You are not logged in.

bongo

Corydorasforum-Member

  • "bongo" started this thread

Posts: 280

Location: 35274 Kirchhain

  • Send private message

1

Wednesday, September 4th 2013, 9:29pm

A. pauciradiatus

Hallo,

jetzt möchte ich doch gerne mal nach Erfahrung in Sachen Zucht fragen.
Meine wollen nämlich nicht.

Aber von vorne:
vor gut 2 Jahren habe ich im OBI ! einige ca 1,5 cm große Welslein entdeckt. Ziemlich sicher A. pauciradiatus, was sich dann auch bestätigt hat, aber ausgeschrieben als C. cochui (den hätte ich allerdings auc h mitgenommen).
Zustand beschissen, sahen alle krank mit Saprolegnien und wohl Oodinium aus, abgemagert, wenig Reaktion, sind noch nicht mal vom Netz gefüchtet.
Hab mit dem wenig von Fachkenntnis glänzenden Verkäufer gesprochen, der wollte erst gar keine abgeben, nachdem ich ihm aber gezeigt habe wie die aussehen und dann erfahren habe daß die vor 3 Tg ca 40 bekommen haben und bis auf die rund 15 im Becken alle gestorben seien konnte ich mir dann für 10 € die letzten selbst rausfangen, insgesamt 16 Stück.

Zuhause in eine meiner Aufzuchtschalen ca 30 x 20 x 5 cm mit Wasser aus einem eingefahrenen Becken, kein Bodengrund, nur etwas Najas. Ca 4 GH, 150µS, 27°
3 gr/l Salz und 5 Tr Medimor. Leichte Durchlüftung, kein Filter.
Ganz wenig gefüttert, wie Jungtiere, also frisch geschl. Artemia und Micro.
Täglich 95% WW mit Wasser aus einem gut laufenden Becken, zu jedem WW wieder Salz und Medimor.
Am ersten Tag noch 4 tote, am 2. 2 und dann noch 2 mal einer.
Die restlichen 8 haben sich super stabilisiert. Nach 7 Tagen reduzierung von Salz und Medimor auf die Hälfte, ab 10. Tag nur noch Salz, ab 14. Tag Reduzierung des WW auf tgl 2/3, jetzt ohne Salz. Keine Ausfälle mehr, auch an den Tieren nix mehr zu sehen (was aber bei leichtem Befall auch außerordentlich schwierig wäre.
Dann wurden die inzwischen deutlich gewachsenen kleinen in ein Artbecken umgesetzt 45 x 20 x 30, HMF, Sandboden ca 5 mm, eine Anubias, etwas Jawafarn und ne Menge Hornkraut.

So. Dann wollte ich die Herrschaften nach gut einem Vierteljahr mal zum laichen überreden. Futter nahezu nur Lebend mit Grindal, Micro, Artemia und Tabimin Tbl.
Nix tat sich.
Temperatur hoch, nix.
Kühle Wasserwechsel, nix.
Hochwassersimulation, nix.
Kühle Überwinterung, nix.
Insgesamt bis heute nicht ein Ei gesichtet, gelegentlich Balzverhalten
Im Becken Leitungswasser um 5 GH 150µS, wöchentlich WW einmal 1/3, das nächste mal 2/3.
Undankbare Bande.

Ich glaube nicht, daß die Behandlung irgendwie geschädigt hat, evtl die Erkrankung? Oodinium soll ja sowas machen können? Weiß da jemand was?
Was könnte ich noch versuchen?
Züchtet die jemand, evtl auch nur zufällig?
Und wenn ja wie?

Freue mich auf Tipps!
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

2

Thursday, September 5th 2013, 7:28am

Hallo Jürgen,

ich selber habe keine A.pauciradiatus. Ich kann dir nur gute Literatur vorschlagen:

Maik Arlt & Erik Schiller: Aspidoras
Ian Fuller: Breeding Corydoradinae Catfish
H.G. Evers: In einer der letzten AMAZONAS (Zwergpanzerwelse) war auch was über A.pauciradiatus drin

Viele Grüße
Roman

ShooterOlli

Corydorasforum-Member

Posts: 131

Location: Bornheim

Occupation: Hausmann

  • Send private message

3

Thursday, September 5th 2013, 12:58pm

Hallo Jürgen,


bei mir haben sie sich damals mehr oder weniger ohne mein zutun vermehrt. Ich habe auch son Rest aus Mitleid ausm "Zoofachgeschäft" erlöst und in ein Becken gesetzt, was zu 90% voller Javamoos war. Also kaum freier Schwimmraum. gefüttert wurde mit Futtertabletten oder frisch geschlüpften Artemia. Irgendwann habe ich dann beim anheben des Javamooses den einen oder anderen Jungfisch gesehen, hab mich aber nicht weiter derer angenommen. Hab sie dann später komplett abgegeben, weil ich notorische Platzprobleme hatte.
Temperatur hatte ich so bei ca. 26 Grad C, und normales Leitungswasser, was ich vorm WW immer ordentlich durchlüftet habe.

Hilft Dir jetzt wahrscheinlich nicht viel, war aber nix spektakuläres mit denen.

Gruß

Olli

bongo

Corydorasforum-Member

  • "bongo" started this thread

Posts: 280

Location: 35274 Kirchhain

  • Send private message

4

Thursday, September 5th 2013, 3:38pm

Hallo Olli,
Hilft Dir jetzt wahrscheinlich nicht viel, war aber nix spektakuläres mit denen
na ja, das hilft schon.
Demnach müßte bei mir ja auch zumindest mal ein Ei zu sehen gewesen sein, war aber nicht....
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

Karsten S.

Corydorasforum-Member

Posts: 300

Location: Ludwigsburg

  • Send private message

5

Thursday, September 5th 2013, 7:07pm

Hi,

Nz von dieser Art sind eher selten.
Ich würde es mit weichen Wasser und niedrigem pH-Wert versuchen (Rio Negro).

Gruß,
Karsten

dukeboris

Corydorasforum-Member

Posts: 684

Location: Gladbeck

Occupation: DRING

  • Send private message

6

Friday, September 6th 2013, 2:34pm

Der Artikel in der Amazonas war echt gut. Kann ich nur empfehlen. Sollte dir auf jeden Fall weiterhelfen, da im Artikel von großzügigen Becken und Revierverhalten die Rede war.
Viele Grüße,
Boris
--------------------------------------------
they have got catfish on the table ("walking in Memphis" von Marc Cohn)

Similar threads