Sie sind nicht angemeldet.

1

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:30

Sand im Aufzuchtbecken

Hallo Alle,

ich hatte bedingt durch eine längere Abwesenheit Cory-Jungfische in ein laufendes Becken
gesetzt in dem eine dünne Sandschicht eingebracht war. Soweit ging der Plan auf, die Jungfische
sind gewachsen. Jetzt musste ich feststellen das die Tiere reduzierte bis keine Barteln haben.
Wie "praktiziert" ihr den Sand im Aufzuchtbecken? Austausch nach jeder Aufzucht oder 1x im Jahr?
Neuen Sand nehmen, benutzten Sand waschen oder mal heiß Wasser drüber?

Danke und viele Grüße
Dirk

RalfE

Corydorasforum-Member

Beiträge: 60

Wohnort: 61276 Weilrod

  • Nachricht senden

2

Samstag, 5. Dezember 2015, 21:52

Hallo,

ich ziehe meine jungen Corys in Marina Breeding Boxen mit 2 Liter Volumen bis etwa 1,5 cm auf. Wenn ein Schwung groß genug ist, ziehen sie in ein normales Becken um, der Sand in der Box wird kurz ausgewaschen, dann kommen ein Paar vorgewässerte Buchenblätter und etwas Javamoos rein und dann können neue Jungtiere einziehen. Den Sand in den Aufzuchtbecken wasche ich auch alle paar Monate mal aus, die Mattenfilter darin ebenfalls, sobald ich das Gefühl habe das es wieder mal Zeit ist. Am besten nimmt man dafür Beckenwasser vom Wasserwechsel.

Gruß
Ralf

bongo

Corydorasforum-Member

Beiträge: 277

Wohnort: 35274 Kirchhain

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 6. Dezember 2015, 13:22

Hallo Dirk,

ich habe nur in den Aufzuchtschalen keinen Bodengrund.
Nach 2-3 Wochen kommewn die Jungen in kleine Becken mit ca 3 mm Sand.
Diesen sugen ich beim WW teilweise mit ab, rühre ihn im Eimer mit Wechselwasser mal durch und dann komm er zurück.
Damit ist er gereinigt aber hat weiter seine biologischen Vorteile.
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

4

Montag, 7. Dezember 2015, 18:51

Danke euch beiden für eure Antwort.
"Übertriebene" Hygienemaßnahmen kann ich da jetzt auch nicht erkennen.
Ich werd´s wohl einfach nochmal ohne Urlaub versuchen :huh:

VG, Dirk

RalfE

Corydorasforum-Member

Beiträge: 60

Wohnort: 61276 Weilrod

  • Nachricht senden

5

Montag, 7. Dezember 2015, 20:42

Hallo,

bei den Panzerwelsen übertreibe ich es nicht, bei den 3 jungen Sturisomas sieht es da schon anders aus, da wird zweimal am Tag abgesaugt und abgepinselt.

Gruß
Ralf

6

Montag, 7. Dezember 2015, 22:04

Hallo Dirk, bei mir wachsen die Jungen, neben den Eltern in einen Artenbecken auf. Natürlich ist da die Ausbeute mehr als Bescheiden und dient eher der Freude, an Einen oder Drei Selbstgezogenen. Alle haben die Barteln voll entwickelt, wuseln freiwillig auf Sand oder der Terrasse mit Kies. Mein Sand ist von D*HNER ZOO, vielleicht liegt es am Sand?
Ich bin Uwi , der mit Panzerwelsen schwimmt!
Panzifilme siehe