Sie sind nicht angemeldet.

molch11

Corydorasforum-Member

  • »molch11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 434

Wohnort: Marburg

Beruf: Student: Geographie

  • Nachricht senden

1

Samstag, 23. Februar 2008, 22:00

C.trilineatus

Guten Abend

jetzt stelle ich mal meine neuen Corydoras trilineatus vor. Also ich gehe fest davon aus, dass es C.trilineatus sind!
Nach einigen Ungereimtheiten mit dem Verkäufer, hab ich die Fische dann gekauft.
Er war fest davon überzeugt, dass die Fische C.julii sind, allerdings ohne genetische Probe! Denn die hätte er ja noch nicht gemacht.
Ich weiss nur, dass er die Fische von einem Großhändler als C.julii verkauft bekommen hat.

Was meint Ihr dazu???
»molch11« hat folgendes Bild angehängt:
  • C.jpg
----------------------------------------------------------------------------
Grüße von Simon :angel:
----------------------------------------------------------------------------
http://molch-108.jimdo.com

hufgardm

Administrator

Beiträge: 838

Wohnort: Hösbach bei Aschaffenburg

  • Nachricht senden

2

Montag, 25. Februar 2008, 07:24

Hi molch11 !?

Das sind sicher C. trilineatus.

Genetische probe :kopfkratz:. Mensch die Händler lassen sich aber echt was einfallen. 90 % der Angebotenen julii sind in wirklichkeit trilineatus. Diese lassen sich ziemlich eindeutig voneineander abgrenzen. C. trilineatus hat eher ein wurmänliches Muster am Kopf während C. julii ganz klar gezeichnete Punkte am Kopf hat.

Das liegt ganz einfach da drann, das selbst die Exporteuere keine Ahnung haben, was sie verkaufen!

Schöne Exemplare hast du jedoch da.

Tschau

Marcus
Für alle aus dem Raum Aschaffenburg / Miltenberg:
http://www.aquarienfreunde-obernburg.de/


BSSW Reginalgruppe Nordbayern (Fürth)
http://www.ig-bssw.org/

panda26

Corydorasforum-Member

Beiträge: 55

Wohnort: Siegen

  • Nachricht senden

3

Montag, 25. Februar 2008, 18:58

Hallo Simon,

ich kann auch nur bestätigen was Marcus dir zu deinen Corys gesagt hat.
Das sind ganz sicher Corydoras trilineatus.
Ekennbar an der wurm-,strichförmigen Zeichnung am Kopf.
Viel Spaß mit deinen Corys.

Viele Grüße :winken2:
Kevin

molch11

Corydorasforum-Member

  • »molch11« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 434

Wohnort: Marburg

Beruf: Student: Geographie

  • Nachricht senden

4

Montag, 25. Februar 2008, 19:07

Hallo

Danke für das Bestätigen meiner Bestimmung!
Mir ging es vor allem um das Gespräch mit dem Verkäufer.

Die Tiere sind Klasse :rock:
----------------------------------------------------------------------------
Grüße von Simon :angel:
----------------------------------------------------------------------------
http://molch-108.jimdo.com

5

Mittwoch, 25. Januar 2017, 20:16

Moin!

Alter Thread, neues Foto meinerseits:

Corydoras trilineatus, bekommen als C. julii.

Viele Grüße,

Fabian
»Inselmann« hat folgendes Bild angehängt:
  • IMG_2416.JPG

Erik

Moderator

Beiträge: 1 258

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Januar 2017, 06:28

Hallo Fabian,
hübsche Tiere und vor allen super Einrichtung :thumbup:
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

7

Donnerstag, 26. Januar 2017, 07:29

Hallo Erik,

vielen Dank!

Bis jetzt konnte ich die Tiere allerdings nicht zur Vermehrung bewegen.
Mal sehen, vielleicht zeigen die sich mal irgendwann in Stimmung.

Viele Grüße,

Fabian

Erik

Moderator

Beiträge: 1 258

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Januar 2017, 09:17

Hallo Fabian,
die sind auch nicht einfach, gibt nicht viele die damit Erfolg hatten. Ich hatte die Art nie :)
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

9

Donnerstag, 26. Januar 2017, 13:56

Hallo Erik,

ja, das stimmt wohl. Nicht, daß es mir unbedingt wichtig mit der Nachzucht ist, schön wäre es aber letztlich doch.
Naja, mal gucken, was so passiert. Reindonnernde Tiefdruckgebiete, verschiedenartige Wasserwechsel kombiniert mit verschiedenen Futterarten...alles bewirkte bis jetzt so gut wie nichts. Mal abwarten.

Viele Grüße,

Fabian

rlechner

Corydorasforum-Member

Beiträge: 221

Wohnort: A-4421 Aschach an der Steyr

Beruf: Entwickler in einem Bayrischen MotorenWerk

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Januar 2017, 14:15

Hallo Fabian,

meine C.trilineatus laichen jedes Jahr im Oktober-November ohne Stimulation meinerseits.
Ich habe sie noch nie separat angesetzt.

Schlüpfen tun sie bei mir ganz normal, aber ab da beginnen dann die Schwierigkeiten.
Häufig bläht sich der Dottersack der Larven auf, vermutlich bedingt durch die erhöhte Keimdichte.
Jungfische sind auch sehr heikel, auch noch mit 2,5cm.

Ich habe bisher erst ganz wenige Jungfische bis zur Abgabegröße durchgebracht.

Vielleicht hätte ich mehr Erfolg, wenn ich sie separat zur Zucht ansetzen würde, mit vielen Wasserwechseln und Lebendfutter. Da sie aber so oft im Handel erhältlich sind, konzentriere ich mich lieber auf den Erhalt der selteneren Arten.

Grüße
Roman

11

Donnerstag, 26. Januar 2017, 18:34

Hallo Roman,

hier in Westfalen sieht man die Corydoras trilineatus (und auch die als Corydoras julii angebotenen) gar nicht mehr sooo oft im Handel. Natürlich sind es trotzdem nicht gerade die seltesten Corydoras, aber um erfolgreich durchgebrachten Nachwuchs freute ich mich nichtsdestotrotz.
Seltsam, daß die Art dann nach dem Schlupf schwierig durchzubringen ist.

Viele Grüße,

Fabian

Ähnliche Themen