Sie sind nicht angemeldet.

yvi

Corydorasforum-Member

  • »yvi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Beruf: Einzelhandelskauffrau

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 3. August 2017, 23:12

Vertragen meine Panzerwelse dieses Medikament?

Hallo ihr lieben,
Hab seit ein paar Wochen Schnecken im Aquarium.
Anfangs wollte ich die auch drin lassen aber seit einer Woche sind es extrem viele geworden.
Hab's mit absaugen und absammeln versucht aber es sind einfach zu viel.
Heute wurde mir Gastrobac empfohlen, hab allerdings Angst die Corys könnten Schaden nehmen.
Sind ja auch am Boden bei den Schnecken.
Hat jemand damit schon Erfahrung? :help:

Erik

Moderator

Beiträge: 1 239

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 4. August 2017, 06:21

Hallo Yvi.
ich würde erst einmal das Grundproblem behandeln, die zu viel Schnecken müssen ja eine Ursache haben. Meist ist das eine Überfütterung. Wenn dann ablesen nicht mehr zum Erfolg führt, könntest Du dein Mittel einsetzen. Bei diesen Mittel von Esha solltest Du keine weiteren "Zierschnecken" z.B Tylomelania im Becken haben, die überleben es nicht. Auch bei Garnelen würde ich vorsichtig sein. Den Panzerwelsen macht es, bei richtiger Dosierung, nichts aus.
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

yvi

Corydorasforum-Member

  • »yvi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Beruf: Einzelhandelskauffrau

  • Nachricht senden

3

Freitag, 4. August 2017, 07:27

Hallo Erik, hab mir die Schnecken mit ner Pflanze eingefangen. Muß zugeben das mit. dem Füttern...
Irgendwie die Antwort auf alle meine Probleme :-)
Es sollen ja alle satt werden..... :-)
Aber danke dir für die Info,hätte die Corys sonst vorher umgesetzt

Joern Carstens

Corydorasforum-Member

Beiträge: 388

Wohnort: im hohen Norden

Beruf: Wasser-Panscher

  • Nachricht senden

4

Freitag, 4. August 2017, 11:08

Moin !

es gibt an mehreren Stellen eine "Schnecken-FAQ". Schau mal danch.

Das Problem mit dem vergiften (und genau das tut ja so ein Mittel):
Du hast in kurzer Zeit viel verwesende Biomasse (Leichen) im Becken. Und das geht auf die Wasserqualität.

Ich würd mal die Fütterung ganz drastisch reduzieren - vielleicht mal 'ne Woche gar nix - doch, das ist bei den Corys auch in der Trockenzeit mal der Fall (suche mal nach "gammelphase" ).
Dann legst Du Köder aus - das kann auch ein Stück Gurke oder so sein - vielleicht nippen auch die Cory mal daran. Und sammelst/saugst dann gezielt ab.
Du kannst den Köder auch gezielt in einen Kescher am Boden stellen und dann morgens leeren.
Noch besser geht ein kleines Stück rohes Fleisch (Küchenabfall) - eben nur klein, um das Wasser weniger zu belassten.

Das wir schon !

Was für Schnecken und was für Cory hast Du ?
Beste Grüße
Jörn

yvi

Corydorasforum-Member

  • »yvi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Beruf: Einzelhandelskauffrau

  • Nachricht senden

5

Freitag, 4. August 2017, 11:33

Hallo, also ich glaub nicht dass ich das packe, die armen betteln ja eh jeden Abend. Mach trotzdem einen Fastentag in der Woche. Hab eine WG und selbst wenn ich das packe meine Mitbewohnerin auf keinen Fall....
Hab heute auch gelesen wenn das Wasser zu warm ist werden die Schnecken schneller geschlechtsreif.
Kämpfen im Moment gegen die28 Grad Marke..Heißt also eh jeden Tag*Wasserwechsel :-(
Ich habe Marmor-,Metall-,Orangeflossen,Kopfbinden und glaub schwartzi (?)

6

Samstag, 5. August 2017, 09:17

Moin Yvi,

ein Stück Gurke ins Becken zu geben und es am nächsten Tag mit den anhaftenden Schnecken herauszunehmen ist erst einmal ein ganz guter Ratschlag, denke ich. Es funktioniert auch ein Brokkolistrunk, eine Scheibe rohe Kartoffel oder ähnliches.
Und die Corydoras halten die paar Tage ohne Futter locker durch.

Das wird schon klappen.

Viele Grüße,

Fabian

yvi

Corydorasforum-Member

  • »yvi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Beruf: Einzelhandelskauffrau

  • Nachricht senden

7

Samstag, 5. August 2017, 13:51

Hallo :-)
Denke wir werden es doch erstmal mit absammeln versuchen. Hab heute noch weiter recherchiert und klar,wenn die alle draufgehen hab ich alles voller verwesenden Schnecken..
Dann kippt mir wahrscheinlich das Wasser oder?
:mauer1:

bongo

Corydorasforum-Member

Beiträge: 273

Wohnort: 35274 Kirchhain

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 6. August 2017, 12:02

Hallo Yvi,

also ich würde so ein "banales" Problem wie zuviele Schnecken keinesfalls mit Gift behandeln.
Gründe hats oben schon genug, zusätzlich wäre mir das ganze für PW und Garnelen viel zu giftig auf lange Sicht. Diese Giftigkeit muß nicht unbedingt zum Tod führen, aber oft Z.B. zu Unfruchtbarkeit.

Ich habe in meinen Becken Sandboden. Da zB ködern der Schnecken durch die Garnelen und PW sehr schwierig ist drücke ich eine Futtertablette in den Boden, da kommen die nicht dran aber die Schneckenb wittern es und sammeln sich in gr0ßer Anzahl. Da nehme ich sie dann mit einem Netz raus. Der Sand rieselt durch das Netz zurück, übrig bleiben die Schnecken.

Alle Maßnahmen (auch Gift) führen aber nur Reduktion, nie zu einer kompletten Ausrottung in einem komplett eingerichteten Becken.
Wozu auch? Auch Schnecken gehören in ein Miniökosystem. Füttere weniger, sammle ab und an ab und du hast kein Problem mehr.
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

yvi

Corydorasforum-Member

  • »yvi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Wohnort: Neumarkt in der Oberpfalz

Beruf: Einzelhandelskauffrau

  • Nachricht senden

9

Sonntag, 6. August 2017, 14:53

Hallo :-)
Die Idee ist nicht schlecht, aber zu meiner Schande muss ich gestehen ich habe Kies drin. Aber bevor mich jetzt die anderen Leser steinigen,ich wusste ja vorher nicht daß ich so verrückt nach den Corys werde. Jetzt habe ich noch mehrere"Inseln" mit feinem Kies angelegt, aber meine sind lieber auf dem groben. Werde jetzt erstmal weiter absammeln und warten.

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Gastrobac, Schnecke, Sorge