You are not logged in.

Dear visitor, welcome to www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

Orinoco-W-

Corydorasforum-Member

  • "Orinoco-W-" started this thread

Posts: 295

Location: Nähe Dresden (38 km)

Occupation: zuletzt Teamtrainer, Moderator, Konfliktmanager - jetzt Ruhestand

  • Send private message

1

Monday, February 4th 2008, 5:04pm

Der Tanz der Brochis

"Hochzeitstanz der Brochis",

mit dem richtigen Futter tanzen auch die Brochis und zeigen sofort ihr Hochzeitskleid (03.02.2008) !
Orinoco-W- has attached the following file:
  • Brochis2.jpg (189.93 kB - 295 times downloaded - latest: Feb 6th 2018, 7:26pm)

2

Wednesday, February 6th 2008, 11:29pm

Hallo,

das sind wirklich auch hübsche Tiere. Wer ist denn da noch mit drin? Ich sehe zumindest mal einen C. panda. und wie groß sollte das Becken sein, um mehrer Arten zusammen zu halten?

Gruß Karin


Orinoco-W-

Corydorasforum-Member

  • "Orinoco-W-" started this thread

Posts: 295

Location: Nähe Dresden (38 km)

Occupation: zuletzt Teamtrainer, Moderator, Konfliktmanager - jetzt Ruhestand

  • Send private message

3

Tuesday, February 12th 2008, 5:53pm

Hallo Karin,
nein mit Panda kann ich dir leider keine Freude machen. Der Panda ist nach meiner Meinung ein "Modecory" der total überzüchtet ist und das durch ständige Krankheiten quittiert. Es ist ein reizvoller und wunderschöner Cory - aber er wird niemals "mein" Cory werden. Alle "meine" Corys fressen keine Eiablagen!!! Ich hoffe die Panda - Fans grüßen mich jetzt noch!!! Es ist auch nur meine eigene Meinung und ich habe mich schon oft geirrt im Leben und ich bitte alle Panda-Fans zu glauben, ich hätte mich auch mit dieser Aussage geirrt!
Schau doch mal nach im Forum bei welchen Corys am laufenden Band die verrücktesten Krankheiten gemeldet werden? PANDA! Manchmal glaube ich schon beim klicken ins Forum, es gebe nur den PANDA.
Nein, auf dem Foto ist links noch ein Brochis-Mann zu sehen und rechts schaut ein Harnischwels um die Ecke, neben ihm hockt ein junges Metae-Weib - es ist mir beim Abfangen leider durch die "Lappen" gegangen, die Metae habe ich an meinen Sohn übereignet, der kümmert sich gemeinsam mit den übereigneten Green Stripe/Green Laser in Zukunft um die Metae. Den verbliebenen kleinen Frechdachs hole ich beim nächsten Abfangen da auch noch raus. Es handelt sich um ein sehr großes Becken und obwohl ich da jede Menge Cory und Co. drin habe, ist noch soooo... viel Platz!
Jetzt zum Abschluss bitte ich gleich im Voraus alle PANDA-FANS um Verzeihung, ist alles "falsch" was ich da der Karin erzählt habe, VERZEIHUNG!!!
Tschüssikowski Jürgen

madate

Corydorasforum-Member

Posts: 168

Location: Nähe Karlsruhe

  • Send private message

4

Wednesday, February 13th 2008, 7:28am

Hi Jürgen,


das die Pandas Modefische sind, kann man wohl so annehmen. Dadurch werde sie natürlich häufiger gezüchtet und sind teilweise empfindlicher, wie andere Fische die in großen Mengen gezüchtet werden.
Ich habe meine Gruppe von einem Kumpel, der sie seit 2001 hat. Ob noch die Anfangsfische dabei sind, weiß ich nicht. Auf jeden Fall sind sie wesentlich größer als die Fische aus dem Handel. Da er sie nie speziell aufgezogen hat, ist die "natürliche Auslese" zum tragen gekommen. Deshalb sind sie topfit.

Gruß,
Mathias
Freude allein tut´s überhaupt nicht,
der Genuß des geistigen Beherrschens muß sie veredeln.
E.A.Roßmäßler



Golli

Corydorasforum-Member

Posts: 247

Location: Hessen

Occupation: Heizungs-Techniker

  • Send private message

5

Wednesday, February 13th 2008, 9:47am

Blödsinn

Hallo,

Sorry aber ich habe lange nicht mehr so ein Mist gelesen.

Gruß
Carsten

molch11

Corydorasforum-Member

Posts: 434

Location: Marburg

Occupation: Student: Geographie

  • Send private message

6

Wednesday, February 13th 2008, 12:53pm

RE: Blödsinn

Hallo Golli

Ist zwar nicht mein Thema, aber Deine Antwort verärgert mich etwas :pfeifen:

Poste doch Dein Wissen, damit auch andere nicht so erfahrene Aquarianer lernen können. Denn durch verschiedene Meinungen kann man sich für sich selbst ein Bild machen.
Durch solch eine Antwort lerne ich allerdings nichts. :(

Würde mich sehr freuen...
----------------------------------------------------------------------------
Grüße von Simon :angel:
----------------------------------------------------------------------------
http://molch-108.jimdo.com

This post has been edited 1 times, last edit by "molch11" (Feb 13th 2008, 12:55pm)


Orinoco-W-

Corydorasforum-Member

  • "Orinoco-W-" started this thread

Posts: 295

Location: Nähe Dresden (38 km)

Occupation: zuletzt Teamtrainer, Moderator, Konfliktmanager - jetzt Ruhestand

  • Send private message

7

Wednesday, February 13th 2008, 4:40pm

RE: Blödsinn

Hallo Carsten,
als ich diesen "Mist" geschrieben habe, war mir doch völlig klar was hier passiert. Deshalb verwundert mich auch deine Antwort gar nicht.
Ich weiß von dir, dass du ein hilfsbereiter und sehr erfahrener Züchter bist und bestimmt auch gut begründen kannt warum ich mit diesem "Reizthema" völlig falsch liege. Ich habe diesen Reiz bewußt gesetzt und würde mich über eine spannende und faire Diskussion darüber sehr freuen!!! Ich kann hier völlig daneben liegen - was ich aber nicht glaube und meinen Erfahrungen völlig konträr wäre. Trotzdem kann ich da völlig auf dem "falschen Dampfer" sein!!!
Ich bin abhängig von meinen eigenen Beobachtungen und Erfahrungen, denn ehrliche, faire und fundierte Hinweise und Tipps(Tricks) konnte ich bisher von nicht einem der großen Züchter in den vielen Foren erhalten - von nicht einem!!! Aber wehe du äußerst mal eine etwas konträre Meinung, sofort fallen sie über dich her wie die Ameisen in Südamerika. Haben wir Probleme mit der Weitergabe unserer Erfahrungen? Offensichtlich ja, ich kann dir das durch Analyse von sehr vielen Antworten und Zuchtberichten in den Foren jederzeit belegen. Nur, ich habe dieses Probleme nicht, wenn bei mir ein Cory bei 27 Grad abgelegt hat, schreibe ich nicht ins Forum das er bei 25 Grad abgelegt hat, ich ziehe es dann vor gar keine Antwort zu geben.
Aber das ist nur meine Meinung. Sicherlich hast du auch bemerkt das ich mich schon (auch bei dir!) entschuldigt hatte als ich diesen "Mist" schrieb!!! Trotzdem entschuldige ich mich noch einmal in aller Form bei dir - Carsten! Vieleicht versuchst du wenigstens meine Beweggründe zu versten die da lauten: "OHNE PROVOKATION - KEINE DISKUSSION"!
PS: Vielen DANK an meinen lieben Kumpel SIMON der mir hier spontan den Rücken stärkt, echte Liebe gibt es wohl wirklich nur unter Männern (Spass muss sein!)
MfG jürgen

8

Wednesday, February 13th 2008, 6:29pm

Hallo Jürgen,

ich habe den metae gemeint, da habe ich wohl nicht so genau hingeschaut.

Die Behauptung mit den sogenannten Modefischen ist interessant. Das würde dann ja nicht nur auf C. panda zutreffen, sonder noch auf einige andere aus verschiedenen Sparten. Laut Aussagen diverser Guppyhalter soll es bei denen auch "schwächliche" Stämme geben und so mancher wundert sich dann, warum ihm die Tiere reihenweise wegsterben.

Aber hängt das Wohlbefinden der Tiere nicht auch oder hauptsächlich von den Haltungsbedingungen ab? Bei geringer Besatzdichte und einkreuzen einer anderen "Familie" wäre unter Umständen die Vitalität bei den Nachzuchten wieder zurückzuerlangen.

Dies mal als Frage so dahingestellt. Wenn ich gewusst hätte, was ich mit meiner Frage hier für eine Lawine lostrete... 8o

Gruß Karin


Golli

Corydorasforum-Member

Posts: 247

Location: Hessen

Occupation: Heizungs-Techniker

  • Send private message

9

Thursday, February 14th 2008, 7:51am

Panda

Hallo Jürgen,
aus Zeitgründen fasse ich mich relativ kurz.

Der Panda ist weniger ein Modefisch, sondern viel eher ein Massenfisch. Modefische sind recht teuer, Massenfische recht billig.
Er lässt sich einfach und in großen Stückzahlen in relativ kleinen
Behältnissen nachziehen, was auch ein Grund ist, das er in großen
Stückzahlen aus Asien importiert wird. Eine Überzüchtung oder Inzucht-
schäden sind nicht zu befürchten, da es ja keine Auslese auf
irgrndeine Mutation gerichtet ist und man dann ja nur gesunde,
normal entwickelte Tiere wieder zur Zucht einsetzt. Selbst bei meinen
Tieren konnte ich keine Vitalitätsprobleme feststellen, obwohl ich
schon gezielte Auslese auf Farbmutationen praktiziere und mein Ursprungsbestand deutlich aus dem letzten Jahrtausend ist.
Ich weis nicht mehr genau seit wann aber da kostete das Tier noch
über 20 Mark.
Bevor man über etwaige besondere "Krankheitsanfälligkeiten" sich unterhält, sollte man sich erstmals das Tier ansehen.
Der Körperbau, Knochenplatten und auch das Wesen ist ein ganz anderes wie bei den meisten "gängigen" Corydoras, nähmlich schwächer. Dadurch muss mit dem Tier anders umgegangen werden.
Ich komme sehr viel in Läden und auch in den Großhandel und auch
auf einige Börsen, wo pandas in der Größe von 1,5-2cm verkauft werden (leider immer Deutsche Nachzuchten), was meiner Meinung nach überhaupt nicht geht, die kann man gar nicht richtig mit dem Netz
fangen ohne die zu verletzen und in der Größe nätürlich auch empfindlich sind.( das gleiche mit sterbai von 2,5cm, da geht nicht).
Man holt ja auch keine Kücken 3 Tage vorm Schlupf aus dem Ei!!
Kauf gutgenährte pandas von mind. 2,5cm (da hben die auch schon einen Rücken) und du hast weniger Probleme mit denen als mit anderen Corydorasarten.
Noch eine Bemerkung, viel mehr Leute alss gedacht wissen leider nicht
ohne Lineal was 2 cm sind.

Freundliche Grüße
Ein gern zu Diskussionen (Vorort ,weniger schreibgeil weil wenig Zeit)
bereiter Carsten

Gerda

Moderator

Posts: 3,040

Location: 52224 Stolberg/Rhld.

Occupation: Programmiererin

  • Send private message

10

Thursday, February 14th 2008, 10:20am

Hallöchen Leute,
ich denke schon, dass der panda schon vor 2-3 Jahren ein regelrechter Modefisch war - wie viele andere auch. Für mich ist ein Modefisch aber unabhängig von Zuchtverfahren oder Anzahl einer, den alle meinen plötzlich haben zu müssen, weil er neu, anders oder einfach nur selten ist.
Das war beim sterba so und nun ist es der weitzmanni. Nächstes Jahr ist bestimmt ein anderer dran, den wir vielleicht noch kaum kennen oder der nie importiert wurde bisher. Das ist der Fluch des www: was früher jahrelang als Geheimtipp unter Aquarianern gehandelt wurde ist heute innerhalb von 14 Tagen rund um den Globus und jeder meint, er muss die Tiere als erster haben oder noch besser: gleich nachzüchten.

Der panda hat m.E. wesentliche Vorteile für den Normalaquarianer: er ist klein bleibend und lässt sich relativ problemlos ohne irgendwelche Tricks nachziehen. Ich kenne Leute, die die seit Jahren halten und immer wieder ohne Zutun regelmäßig das ein oder andere Jungtier entdecken. Die sind da weder anfällig noch empfindlich.
Ich glaube auch nicht, dass sie überzüchtet sind, denn die werden so gehandelt, wie sie von natur aus nunmal sind. Nicht wie der Hochzucht-Guppy oder diese fürchterlichen Schleierschwanz-Cories (m.E. eine Geschmacksverirrung der Sonderklasse!). Von den armen Papageienfischen oder Neonfarben-gespritzten Tieren mal ganz schweigen.
Seit Jahren sind bestimmte Arten bekannt, die in AQ-Kreisen immer als kritisch aus dem Handel eingestuft werden: Zwergfadenfisch, Hochzuchtguppy, Schmetterlingsbuntbarsche (ramirezi), sogar Platies aus dem Handel taugen nicht mehr wirklich - um nur einige zu nennen.
Das sind aber für mich keine Modefische sondern einfach kaputt gezüchtete Tiere, die mittels Hormonen entstanden und vor allem mittels Hormonen und Medikamenten in kürzester Zeit hochgefüttert werden - damit der Rubel etwas früher rollt. Wenn diese Tiere dann wieder zur Zucht herhalten müssen, wird das Resultat im Laufe der Generationen immer grausiger, was die Stabilität angeht.
Modefische (-tiere) sind für mich z.B.: L46, C. weitzmanni, Flossensauger, White-pearl Garnelen, CPOs, Garnelen in den erstaunlichsten Farben - das ändert sich allerdings jährlich mit schöner Regelmäßigkeit - und jetzt kommen Raubschnecken und diese wunderschönen Asiatischen Riesenschnecken dazu - vor 2 Jahren waren es noch die Rennschnecken, die zu tausenden in den Zoohandlungen vor sich hin starben, entweder verhungert oder auf den Rücken gepurzelt und keinen interessierts.
Ich hasse Moden! Und zwar überall!!! Was nicht heißen soll, dass mir nicht auch mal ein Modefisch gefällt und ich mich für ihn entschließen würde. Aber ziemlich sicher erst dann, wenn die übrigen schon alle welche haben und er schon wieder out ist. Dafür überlege ich immer viel zu lange, ob es nun das richtige Tier ist oder nicht. Dafür ist Mode viel zu schnelllebig. Ich bin da eher bodenständig ;)
Ich würde auch nie eine Tierart, für die ich mich entschlossen habe, wieder abschaffen, weil ich jetzt eine neuere, schönere, bessere haben möchte. Nicht wieder aufstocken bei natürlichem Schwund: ok! Aber diese Wegwerfmentalität (nicht wörtlich zu nehmen), wie sie viele Aquarianer an den Tag legen, ist mir ausgesprochen fremd. Da müssen schon gute Gründe sein, wenn ich mich von einer kompletten Art trenne. Aber das ist wieder ein ganz anderes Thema - wenn auch eines, was sicherlich mit Modetrend zu tun hat.
Tschüssi
Gerda

molch11

Corydorasforum-Member

Posts: 434

Location: Marburg

Occupation: Student: Geographie

  • Send private message

11

Thursday, February 14th 2008, 11:39am

Antworten

Hallo Ihr Lieben

hier jetzt von mir ein Danke schön :winken2:

Jetzt macht es wieder Spaß den Thread zu lesen!

Als ich meine Pandas gekauft habe, hatte ich ja diverse Probleme mit den Tieren. 2 sind verstorben und ich hatte Probleme mit den Flossen... (Tiere aus Tschechien und (seltsame) Hälterungsbedingungen bei dem Händler)
Mittlerweile haben sich die Tiere entwickelt und sind gewachsen. Sie sind nicht mehr so dünn und ich gehe davon aus, dass ich mittlerweile auch die Geschlechter der Tiere unterscheiden kann. 3 Weibchen und 2 Männchen.
Ich hab mich für den Panda entschieden, da es leider so wenig Auswahl bei dem Händler gibt UND weil sie klein bleiben. Da wusste ich noch nichts von Modefischen!

Letztens hab ich (bei dem gleichen Händler) 7 C.paleatus gekauft. Hierbei gab es (zum Glück für den Händler) keine Ausfälle.
Trotzdem hatten die Fische ein ähnlich abgemagertes Aussehen. Von oben erinnern sie mehr an Kaulquappen als an richtig ernährte Fische.
Jetzt bei mir haben sie immer ein Bäuchlein und sind doch sehr agil :pfeifen:

Natürlich mache ich als (halber) Anfänger auch nicht alles richtig, aber die jetzt positive Entwicklung meiner Corys spricht doch ein wenig für mich 8)
Meiner Meinung nach gibt es einfach Händler, die selbst "einfache" Corys NICHT artgerecht halten, geschweige denn richtig füttern können. Der Leidtragende ist dann die Privatperson UND die Corys (Fische allgemein).

@Gerda: Ich denke, man kann Fische dann abgeben, wenn man einem Schwindel des Händlers aufgelaufen ist oder wenn man wirklich nicht gemeinsam hälterungsfähige Arten erworben hat. Wenn die dann in gute Hände abgegeben werden, spricht meinerseachtens nichts dagegen.
Ich baue mir grade ein ORDENTLICHES Becken mit ordentlichem Besatz auf. Deshalb habe ich die Black Mollys abgegeben und gebe auch meine Trigonostigma espei und hengelii ab. (Falls jemand Interesse an denen hat... :winken2: )

Ich bin auch gegen eine Wegwerfmentalität im Sinne von "dieser Fisch ist gerade IN, also müssen meine "Alten" Fische, welche OUT sind, weg!!! Mindestens das sind wir den Fischen schuldig!
----------------------------------------------------------------------------
Grüße von Simon :angel:
----------------------------------------------------------------------------
http://molch-108.jimdo.com

welsmicha

Cory + L-Wels Liebhaber

Posts: 587

Location: 20km süd/westl. v. Hannover

  • Send private message

12

Thursday, February 14th 2008, 3:04pm

Corydoras Panda,
pflege ich immer wieder, und mit wachsender Begeisterung
Die ersten habe ich ca.1985/86 von einem Freund bekommen, er hatte die Tiere selber gefangen.
WF -Tiere, große und vorallem gesunde kosteten 1990 rum, so ca. 25 - 32DM.
Das war ein Fisch, den wollte jeder Corydorasfreund haben, mir ging es ja nicht anders.
Doch der Panda, er viel vom Verhalten auf, wollte lieber allein, bzw. mit anderen Pandas schwimmen, dann fühlte er sich wohl, legte Eier, wenig, aber er vermehrte sich.
Dann kam er in den Handel, zu sehr hohen Preisen, dass hielt so bis ca. 1992.
Dann wurde es ruhig um den Panda.
Gut, es kamen neue Corys, viele neue Arten, und urplötzlich
wurde der Panda überall angeboten.
Die Asiaten hatten riesen Mengen produziert, überschütteten den Markt.
Die AQ-Freunde konnten nun alle Pandas pflegen.
Nicht lange, denn die Asien hatten Pandas auf den Markt gebracht, es tauchten Krankheiten auf, da hatte man vorher zum Glück nichts von gehört.
Nun sind die Pandas zb. auch bei den Osteuropäern mit auf den Stocklisten.
Gestern wurden in der neuen Liste 6 versch. Größen ( !!! ) und 3 versch. Farbschläge angeboten.
-
Immer wenn ich diese Listen sehe bekommen ich das würgen,
Die Tiere kosten Centbeträge!
Hier im Forum ist auch ein Coryd.-Pandafreund, nech Simon, der ist leider auch auf solche Tiere reingefallen.
Ich habe die Pandas sehr gern, habe eine WF-Gruppe von ca. 20Tieren, letztes Jahr im Sep. bekommen, die Eiern hier rum, vermehren sich, Junge werden groß -ohne mein dazutun.
==

Börsenverkauf, Tiere ca. 15 bis 20mm, angeblich DNZ, wir haben uns da mal einen Spass gemacht und siehe da, die Tiere wurden in einer, mir bekannten Box eines Asiatischen Expoteurs zur Börse geschleppt, und "vermarktet"...... .
Dies soll nicht heißen, das es auf Börsen keine DNZ gibt, aber man frage doch einfach mal den Züchter nach dem Alter der Tiere, dann weiß man wo man drann ist....... .
Grüße MICHA
Wenn der Wind der Veränderung weht, ducken sich die Einen, und die Anderen bauen Windmühlen

Golli

Corydorasforum-Member

Posts: 247

Location: Hessen

Occupation: Heizungs-Techniker

  • Send private message

13

Thursday, February 14th 2008, 4:05pm

Corydoras panda

Hallo Micha,
Traurig aber wahr.
Eine Börse in Fechenheim ist mir noch sehr gut im Gedächtnis,
dort wurden pandas in der Größe 15mm von einem Deutschen verkauft
Auch in einigen Geschäften hier gibts das, nachfragen tu ich eh nur bei bestimmten und mancher der liefernden Hobbyzüchter ist mir wohl bekannt und hat in 2 Fällen sogar die Zuchttiere von mir bekommen.
Die Nachzuchten aus Asien sind von der Größe her selten unter 3cm,
zumindestens vom Lieferanten meines Großhändlers.
Das Alter und die darausfolgende Größe ist ein interessantes Thema.
Nur wo ist die optimale Grenze, bei der Nutzfischzucht sind die Potentiale zwar recht gut erforscht aber kaum auf unsere Zierfische übertragbar. In der Regel haben die Pandas nach 12 Wochen knapp
3cm und gehen dann übern Tisch, bei den Sterbais 12 Wochen 3,5cm
und Barbatus etwa 14-16 Wochen 4cm und Venezuelanus 16 Wochen
knappe 3cm. Wobei das in der Natur sicherlich noch schneller geht.
Gruß
Carsten

molch11

Corydorasforum-Member

Posts: 434

Location: Marburg

Occupation: Student: Geographie

  • Send private message

14

Thursday, February 14th 2008, 10:06pm

RE: Corydoras panda

Guten Abend

Quoted

Original von Golli
Wobei das in der Natur sicherlich noch schneller geht.


Da ich es nicht weiss, wollt ich mal nachfragen, ob das wirklich so stimmt.
Hier bei uns haben die Jungfische doch "bestes" Futter und gute, wenigstens gleichmäßige Bedingungen zum und während des Aufwachsens.
Woher kommt es, dass die Jungfische in der Natur schneller wachsen?
Irgendwo ist da meiner Meinung nach ja ein limitierender Faktor, in der Natur scheint es mir die Nahrung zu sein. Da diese in einem Aquarium meistens im Überschuss vorhanden ist, scheint mir hier der Grund für ein langsameres Wachstum nicht zu liegen.
Was ich mir vorstellen kann, ist das Platzangebot, welches in einem AQ begrenzt ist.
----------------------------------------------------------------------------
Grüße von Simon :angel:
----------------------------------------------------------------------------
http://molch-108.jimdo.com

This post has been edited 1 times, last edit by "molch11" (Feb 14th 2008, 10:06pm)