Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dohc21ab

Corydorasforum-Member

  • »dohc21ab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Kreis Kleve

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 26. Januar 2012, 08:50

Corydoras Sterbas und Rotrücken Kirschflecksalmler

Hallo Coryfans,

Ich habe in meinem 300Liter Becken (120x50x50) 20 junger Corydoras Sterbais, und das klappt alles wunderbar.

Das Becken wurde im Dezembber 2011 neu aufgebaut.

Letzte Woche habe ich überlegt, damit das Becken nicht so leer ist, einen Schwarmfisch für die mittlere/obere Region einzusetzen.

Ok es kamen 20 Rotrücken Kirschflecksalmler. Habe mich auch vorher informiert.

Nur jetzt schwimmen die nur sehr selten in der Mitte, und hängen nur am Boden!

Das ist mir zu voll, gefällt mir nicht! Legt sich das vieleicht noch? Sonst gebe ich die sofort wieder ab!

Was könnt ihr mir empfehlen, für ein Gesellschaftsbecken mit Cory Armee auf dem Boden (da sollen auch nur die Corys leben ;) ) und einer oder 2 anderern Arten oben/mitte?

Bitte um Beratung die Corys haben denk ich zuviel gesellschafft da unten im moment

mfg

Andreas

ThomasG

Corydorasforum-Member

Beiträge: 123

Wohnort: Nähe Aachen

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Januar 2012, 10:54

Hallo Andreas,
willkommen im Forum.

Ich halte in einem 160 l Becken 10 Rotrücken zusammen mit diversen Corys und die Rotrücken besiedeln dabei die mittlere Wasserregion. Alles andere würde mich auch wundern.

Sind deine Tiere gesund? Ist die Wassertemperatur vielleicht zu niedrig (bei mir 25 Grad)? Wie ist die sonstige Einrichtung? Wasserwerte? Wie haben sich die Tiere beim Händler verhalten? Sind es gar Bauchrutscher mit defekter Schwimmblase?

Prinzipiell sind Salmler eine sehr gute Vergesellschaftung für Corys.

Liebe Grüße
Thomas

dohc21ab

Corydorasforum-Member

  • »dohc21ab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Kreis Kleve

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 26. Januar 2012, 11:03

Hi Thomas

Die Tiere sind Top fit, und waren auch beim Händler sehr gut drauf!!
Ganz selten huschen sie auch durch die Mtte, aber sind hauptsächlich unterhalb, so 2-3cm über dem Boden. Also sehr weit unten!
Ich dachte ja auch das die mehr in der Mitte schwimmen, und bin bisher etwas erschrocken.
kleines Video: http://www.youtube.com/watch?v=2cRl8...e_gdata_player

Im moment noch spärlich bepflanzt, weil meine neuen Pflanze noch Wachsen müssen, Licht ist nicht sehr Stark.
Es wird sich viel versteckt....
Vieleicht am Anfang normal? Eingewöhnungsphase? Pflanzenpoblem, und legt sich mit der Zeit?

Wassertemperatur liegt bei 26 Grad
PH6,5-7
KH:6
GH12
Nitirt:0
Nitrat: 30



Gruss Andreas

ThomasG

Corydorasforum-Member

Beiträge: 123

Wohnort: Nähe Aachen

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 26. Januar 2012, 11:24

Hallo Andreas,
das Video funktioniert bei mir nicht: The URL contained a malformed video ID.

Mein Becken ist gut bepflanzt und gut eingefahren. Ich würde sagen, meine Tiere bewegen sich so etwa 5-15 cm über dem Bodengrund und haben keinerlei Berührungspunkte mit den Corys.

Sind schon schöne Tiere, die Rotrücken! Wäre schade, wenn das nicht klappt.

Liebe Grüße
Thomas

dohc21ab

Corydorasforum-Member

  • »dohc21ab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Kreis Kleve

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 26. Januar 2012, 11:48

hi Thomas,

http://www.youtube.com/watch?v=2cRl8YGh9…be_gdata_player
Jetzt müsste es klappen.

Mir gefallen die Rotrücken auch sehr gut, und ich fänd es sehr schade.....
Vieleicht brauche ich ein wenig gedult, bis die Pflanzen endlich zugewuchert sind, und sich alle eingewöhnt haben.
Bakterien technisch ist mein Becken auch gut eingefahren. Habe keine Probleme mit Nitrit. -> nicht naachweisbar.
5-15 cm wäre schön, meine sind meistens am boden ~2-5cm

Die Obere Wasserlinie ist ja komplett leer, bei einer 50er becken höhe.
Sollte ich meinen bestand der Salmler verkleinern, und eine zusätzliche Art nehmen die hauptsächlich ganz oben ist?
Oder die 20 Salmler + weiter oben?? geht das noch bei 40 Fischen bisher auf 300 Liter=?

Wie hast du das bei dir? Noch eine weitere Art die ganz oben wuselt? Fände das zumindest nicht schlecht.

mfg
Andreas

ThomasG

Corydorasforum-Member

Beiträge: 123

Wohnort: Nähe Aachen

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 26. Januar 2012, 12:17

Hallo Andreas,
das Video geht jetzt. Sieht nicht so aus, als ob die Rotrücken wirklich so knapp über dem Boden sind, wie du es schilderst.

Was mir an deiner Einrichtung auffällt, soweit ich das aufgrund des kleinen Ausschnitts, den man im Video sehen kann, beurteilen kann: Die Bepflanzung wirkt ziemlich willkürlich. Am besten wäre es, die kleinen Pflanzen im Vordergrund und die großen im Hintergrund zu platzieren und im mittleren Bereich des Beckens auch mal etwas freien Schwimmraum zu lassen. Viele Schwarmfische fühlen sich wohl, wenn sie freien Raum haben, aber sich am Rand dieses Freiraums auch schnell in dichte Pflanzenbestände zurückziehen können.

Liebe Grüße
Thomas

dohc21ab

Corydorasforum-Member

  • »dohc21ab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Kreis Kleve

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 26. Januar 2012, 12:26

Hi Thomas,

Ich persönlich finde es schon sehr tief!!

Mit den Pflanzen hast du recht, ich habe das video schon vor 1 woche gemacht.

Hatte ein Pflanzenpacket bekommen, und habe das so willkürlich gemacht, damit die Stängelpflanzen wurzeln können usw.

Das ändert sich noch :)

mfg

Andreas

dohc21ab

Corydorasforum-Member

  • »dohc21ab« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Wohnort: Kreis Kleve

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 26. Januar 2012, 12:53

Hi,

Oder vieleicht formoliere ich das um, macht das den Corys was, wenn die Salmler 3cm über den Boden sitzen?

Was mache ich dann mit der leeren oberen hälfte die ich eigentlich besetzt haben wollte :)

mfg
Andreas

Gerda

Moderator

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 26. Januar 2012, 13:26

Hallöchen Andreas,
Thomas hat vermutlich Recht, dass es an der Beckenstruktur liegt. Ich kann mir vorstellen, dass alles etwas besser für die Salmler ist, wenn im Hintergrund auch dichte Bestände gepflanzt sind. Im mittl. Bereich etwas niedrigere Annubia und/oder Echinodorus (da liegen auch die Corydoras gerne drunter) und im Hintergrund ruhig schneller wachsende Stängelpflanzen, die auch z. T. fluten dürfen. Das gibt Sicherheit nach oben für die Salmler und sie fühlen sich nicht so auf dem Präsentierteller. Dafür eignen sich z. B. die Valisnerien (die hab ich im Video erahnt). Wenn das spiralis sind, dann fluten die sicher bald 30-50 cm auf der Oberfläche.
Es eignen sich auch Ludwigia oder Rotala dafür und sehr schnell wächst für solche Zwecke auch die Zosterella dubia. Vorne dann eher kleinbleibendes bzw. wenige Pflanzeninseln (Cryptocorynen z. B.) und genügend freie Gründelfläche für die Panzerwelse.
Es gibt natürlich noch Fische, die ganz oben zugange sind - aber von denen sieht man meist nicht wirklich viel, da man selten tiefer als das Becken sitzt. Z. B. Beilbäuche schwimmen meist ganz knapp unter der Oberfläche. Und Gouramis sind auch sehr oft oben, sonst aber meist in der oberen Hälfte unterwegs. Aber das sind keine Schwarmfische - die gehen am besten paarweise oder 1M/1-3W und zusammen mit den Salmlern ist das vermutlich auch nicht dein Wunsch. Ist nicht jedermanns Sache wenn die Kontinente so gemischt werden. Mich störts nicht - und die Fische schon gar nicht :P
Tschüssi
Gerda

Erik

Moderator

Beiträge: 1 285

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Januar 2012, 21:30

Salmler

Hallo Andreas,

wenn ich Dein Video anschaue fällt mir spontan ein; das Becken ist zu hell, es leuchtet! dadurch das du hellen Sand hast würde ich unbedingt einige Schwimmpflanzen einbringen oder das wasser mir erlenzäpfchen etwas dunkler machen. Dann sehen Deine salmler kräftiger in der Farbe aus und schwimmen auch ruhiger in den mittleren Wasserzonen. hatte ein ähnliches problem mit Regenbogenfischen.

Viele Grüße

Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

Gerda

Moderator

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

11

Freitag, 27. Januar 2012, 17:37

Hallöchen Erik,
mit Melanotaenia oder Pseudomugil? Erstere stehen bei mir am allerliebsten da wo es am hellsten ist. 8)
Die Zwerge sind hier nicht ganz so lichthungrig, aber wenn man näher ran geht, dann verziehen sie sich auch lieber in beschattete Zonen.

Finde Regenbögen übrigens eine schöne Bereicherung zu Corydoras. :love:
Tschüssi
Gerda

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Cory