Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Zohan

Corydorasforum-Member

  • »Zohan« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Wohnort: Saarlouis

Beruf: Soldat

  • Nachricht senden

1

Samstag, 14. April 2012, 19:43

Futter für Pygmaeus und Hastatus

Hallo Cory Freunde,
seit ein paar Tagen habe ich in meinem 60l Becken eine Gruppe Pygmaeus und Hastatus, ich habe von meinem großen Aquarium Futterchips und Tabletten die ich meinen Schmerlen Füttere. Nur finde ich das Futter Recht groß für die kleinen Kerlchen. Was füttert ihr euren kleinen?
Liebe Grüße Nick :winken:

2

Samstag, 14. April 2012, 20:51

Hallo,

meine C. habrosus und C. pygmaeus fressen von allem mit was auch die anderen bekommen. Speziell bei Trockenfutter braucht man sich da keine Gedanken zu machen, weil sich das ja auflöst und die Panzerwelse dann das verstreute "aufsammeln".

Über Lebendfutter oder Frostfutter freuen sie sich natürlich auch, hier sollte man natürlich wirklich kleine Sorten bevorzugen.

Gruß Karin


ShooterOlli

Corydorasforum-Member

Beiträge: 131

Wohnort: Bornheim

Beruf: Hausmann

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 15. April 2012, 19:20

Hallo,

meine fressen sehr gerne Grindal, Mikro-Würmchen und Artemia!


Gruß

Olli

Gerda

Moderator

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 15. April 2012, 19:36

Hallöchen Dominic,
wenn das Pleco-Chips sind - also die harten Teile, die sich kaum im Wasser auflösen sondern geraspelt bzw. geknabbert werden müssen - dann sind die nicht ideal für Panzerwelse. Besser sind diese "weicheren", bröseligen Tabs, die recht flott anfangen im Wasser zu zerfallen.
Ganz feines Granulat ist auch sehr beliebt bei den Zwergen. ;)
...von allen möglichen, kleinen Frostfuttersorten mal ganz abgesehen. Und Lebendfutter wie das von Olli erwähnte bringt natürlich Begeisterungsstürme hervor. :megagrin:
Tschüssi
Gerda

5

Mittwoch, 23. Mai 2012, 17:28

hi,

ich muß das Thema mal ausgraben, da ich exakt das selbe Problem habe. Habe mir Frostfutter (Grünzeug-Mix & Lobster-Eier) auf Rat des Verkäufers gekauft. Die Guppies und Neon´s freuen sich, den Pygmaeus & Hastatus geht es am Ar**** vorbei. Was füttert ihr den konkret? Artemia habe ich gefroren noch da, dann aber nur noch Cyclops und Mückenlarven. Die Lobster-Eier schwammen so durch Becken, da sind die kleinen Corydoras nicht hinterher gegangen. Gestern habe ich eine Welstablette rein getan, die kam schon besser an aber hielt nicht lange, und ich will das Wasser nicht unnötig belasten und zu viel auf einmal füttern, dachte da bieten sich Frost & Lebendfutter besser an.

Was für Lebendfutter bietet sich den konkret an? Mückenlarven sind bestimmt zu groß oder? Tubifex? aber das stinkt so wiederlich :(

Bitte gebt mir mal einen Tipp

Danke
LG

Christian

Karsten S.

Corydorasforum-Member

Beiträge: 300

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 23. Mai 2012, 22:23

Hallo Christian,

meine bekommen S**a Viformo und Grindalwürmer, beides wird sehr gut angenommen.

Gruß,
Karsten

7

Donnerstag, 24. Mai 2012, 08:41

Moin,

danke für die Antwort. Werde nachher mal los und schauen ob ich was bekommen.

Fütterst du die Grindalwürmer lebend oder gefroren?
LG

Christian

Joern Carstens

Corydorasforum-Member

Beiträge: 401

Wohnort: im hohen Norden

Beruf: Wasser-Panscher

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 24. Mai 2012, 09:58

Moin !
... mir Frostfutter (Grünzeug-Mix & Lobster-Eier) auf Rat des Verkäufers gekauft. Die Guppies und Neon´s freuen sich, den Pygmaeus & Hastatus geht es am Ar**** vorbei.
...
Artemia habe ich gefroren noch da, dann aber nur noch Cyclops und Mückenlarven.
...
Die Lobster-Eier schwammen so durch Becken, da sind die kleinen Corydoras nicht hinterher gegangen.
...
Was für Lebendfutter bietet sich den konkret an? Mückenlarven sind bestimmt zu groß oder? Tubifex? aber das stinkt so wiederlich :(

na, schau Dir doch mal die Größe der Tiere an und vergleiche das mit der Futtergröße.... egal ob lebend oder Frost.

Gutes "pi-mal-Daumen" Merkmal ist die Ausgengröße - die wird in der Regel gefressen. Wenn nichts anderes dagegen spricht wie "ist schneller als Panzerwels" oder "sehr hart" oder sonstwas.
Die Klein-Panzerwelse nehmen ihr Futter am liebsten vom Substrat auf (so wie ihre großen Verwandten) - mit Freiwasser ist da nicht viel bis gar nicht.

Gut gehen sollte also feines Lebendfutter - soweit es sich in Bodennähe aufhält und feines Frostfutter, das auf den Boden sinkt.

Gibt es hier im Forum nicht schon den einen oder anderen hastatus & Co - Futterthread ?
schau da doch mal rein, findet sich sicherlich auch noch was.
Beste Grüße
Jörn

9

Freitag, 25. Mai 2012, 01:15

Heute gabs rote Mückenlarven als Frostfutter. Sie waren bei dabei aber wohl zu groß, hätte das vorher mal raspeln sollen. Probiere bissl was aus, zur Not gibts immer Tabletten.
LG

Christian

10

Samstag, 26. Mai 2012, 19:46

Nabend,

heute habe ich Tubifex gefüttert. War schon besser als die gefrorenen Mückenlarven. Der große Hit wars aber immer noch nicht, habe das Gefühl die kleinen brauche etwas länger bis sie das futter finde als andere Fische. Wie sind da eure Erfahrungen? Mag aber auch an der Beckengröße liegen.
LG

Christian

11

Samstag, 26. Mai 2012, 20:04

Hallo,

bei den Mückenlarven und den Tubifex gibt es ja auch unterschiedliche Größen. Bei Lebendfutter muss man sich das Tütchen halt genauer ansehen, ob das kleine oder große sind.
Beim Frostfutter fahre ich immer gut mit dem Quartett oder Sextett. Da ich nur kleine Fische habe, passt das dann für alle und wird auch von allen angenommen.

Welstabs gibts natürlich auch. Dass die sich auflösen macht gar nichts, die Corys finden's trotzdem.

Habe ich das Gefühl ich habe es an einem Tag zu gut gemeint, gibt es eben mal einen Tag nichts. Aber meistens passt es.

Gruß Karin


12

Freitag, 22. Juni 2012, 00:29

Nabend,

ich wollte mal wieder etwas schwung ins Forum bringen und mich auch wieder mal melden :D

Ich füttere jede Woche 2-3 mal Tubifex und auch gefrorene Artemien. Damit kommen beide Arten gut klar. Es ist immer lustig zuzusehen wie die kleinen das Futter im Maul hin und her schleudern bevor es klein gemacht und geschluckt wird.
LG

Christian

13

Freitag, 22. Juni 2012, 14:55

Hi,

bei mir gabs gestern rote Mückenlarven, mein Zooladen hatte kleine da *freu* :)

lg