You are not logged in.

Dear visitor, welcome to www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. If this is your first visit here, please read the Help. It explains in detail how this page works. To use all features of this page, you should consider registering. Please use the registration form, to register here or read more information about the registration process. If you are already registered, please login here.

dukeboris

Corydorasforum-Member

  • "dukeboris" started this thread

Posts: 684

Location: Gladbeck

Occupation: DRING

  • Send private message

1

Thursday, May 2nd 2013, 11:24am

Scleromystax Barbatus Jungfisch gestorben

Hallo zusammen,
Nachdem ich vor gut einer Woche diese wunderbaren Fische von Thomas bekommen habe, ist leider einer gestern verstorben. Den anderen geht es wunderbar, soweit ich das beurteilen kann. :( Ich habe das Tubifex im Verdacht. Hier ein paar Bilder.



Habt ihr eine Idee was es sein kann? Sieht aus wie eine innere Blutung.
Viele Grüße,
Boris
--------------------------------------------
they have got catfish on the table ("walking in Memphis" von Marc Cohn)

lumoco

Corydorasforum-Member

Posts: 347

Location: Hessen

  • Send private message

2

Thursday, May 2nd 2013, 2:06pm

Hallo Boris,

schade- aber bei Jungfischen passiert das schon mal. Wenn die anderen fit sind, dann würde ich mir keine Gedanken machen. Tubifex, Bakterien- alles möglich, aber aus der Ferne auch reine Spekulation. Wie gesagt. bei Jungfischen ist es relativ normal, dass es den ein oder anderen Ausfall gibt. Was dann aber übrig bleibt- das sind die "Harten".

Gruß

Ralf

george2808

Corydorasforum-Member

Posts: 575

Location: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Occupation: musiker

  • Send private message

3

Thursday, May 2nd 2013, 7:22pm

Hi boris

hab ja selber von den barbatus viel nachwuchs....aber da passiert es ab und an mal das selbst schon 3 bis 4 cm grosse tiere vereinzelt sterben.....tubifex würd ich aber eigentlich als ursache für das sterben ausschließen....grüsse....georg

Erik

Moderator

Posts: 1,295

Location: Neumarkt

Occupation: Qualtitätsprüfer

  • Send private message

4

Thursday, May 2nd 2013, 9:04pm

Tubifex

Hallo Boris,

der aufgeblähte Bauch im vorderen Bereich mit der großen roten Stelle kann schon auf ein "vergiftung" von Tubifex kommen. Wenn die Tiere mit einmal zuviel von den Schlammröhrenwürmern fressen und nicht gleich verdauen können, fault das Futter im Magen.Sind die Tubifex vorher nicht gründlich gereinigt (Würmer müssen Blutrot sein, nicht dunkelrot bis schwarz) ist das auch bei größeren Welsen zu beobachten. Insbesondere bei der Gattung Aspidoras!

Aspidoras und Scleromystax sind Schwesterngattungen und enger miteinander verbunden als mit den Corydoras!!!!

Ist mir auch schon hin und wieder bei einer Fütterung (bei Aspidoras) mit zuviel gefrorenen Roten Mückenlarven passiert!!

Grüße

Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

dukeboris

Corydorasforum-Member

  • "dukeboris" started this thread

Posts: 684

Location: Gladbeck

Occupation: DRING

  • Send private message

5

Thursday, May 2nd 2013, 9:48pm

Hallo und vielen Dank für die Einschätzungen.
Ich hatte Tubifex in Verdacht, weil der Fisch am Morgen nach der abendlichen Fütterung vom Vortag tot im Becken schwamm und ich Tubifex gefüttert habe. Es war auch der erste Fisch, den ich tot an der Wasseroberfläche gefunden habe. Hatte er vielleicht wirklich Gas im Bauch? Wenn ich sonst schon mal Verluste hatte, dann lagen die immer am Boden. Tubifex hatte ich vorher noch nicht gefüttert bei den Barbatus. Ich nehme getrocknetes und wässere vorher, um es wieder auseinderzubröseln. Bislang hatte ich damit noch nie Probleme. Ich werde die Jungfische nun aber erst mal nur noch mit Tabletten füttern. Sowas hatte ich echt nicht erwartet und der Verlust schmerzt schon...
Viele Grüße,
Boris
--------------------------------------------
they have got catfish on the table ("walking in Memphis" von Marc Cohn)

fuhseboy

Corydorasforum-Member

Posts: 275

Location: 31246 Gadenstedt

  • Send private message

6

Friday, May 3rd 2013, 8:17am

Hallo Boris,

der Verlust tut mir leid. ganz auszuschliessen ist es aber nie. Nach meiner Einschätzung gehören auch gerade die
barbatus nicht gerade zu den härtesten Gesellen. Kein mir anderer bekannter Panzerwels reagiert gerade in der Aufzuchtphase
bei Bakterienrasen auf dem Boden mit derben Flosseneinschmelzungen. Vielleicht war der Reisestress in Verbindung mit der
Futteraufnahme dafür ausschlaggebend, aber wer weiss das schon :kopfkratz: .

Gruß Thomas