Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

1

Mittwoch, 12. Februar 2014, 20:51

Schwielenwelse

Hallo,

Hat hier jemand Erfahrung mit der Zucht von Gemalten Schwielenwelse?

Hätte da mal Paar Fragen, kennt sich also jemand etwas aus?

Gruss

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 12. Februar 2014, 21:31

Hi

Hoplosternum thoracatum.....( gemalter Schwielenwels ).......die vermehre ich ...also her mit den Fragen...grüsse...georg

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 13. Februar 2014, 17:53

Hey Georg,


Super!

So dan fangen wir an;

Seit etwa einer Woche besitze ich ein paar ausgewachsene Schwielenwelse. Sie lebten jetzt ca. 1 Jahr in einem 300 Liter aussenteich der Winter beheizt wird. Es sind männlein und weiblein. Weibchen hatte da schon leichten Laichansatz. Ich hab mich dann schlau gemacht und habe ihnen dan eine hilfe fürs Schaumnest gemacht. Ich begann wie bei Corys mit einer leichten Regenimitation. Männchen habt dan später begonnen zu bauen. Nichts wirklich schönes, so wie ichs von den Colisa lalia kenne, sondern mehr oder weniger eine riesen blase und rund herum ein paar kleine Bläschen. Sa echt etwas liederlich aus. Gestern am Abend hab ich dann entdeckt, dass sie bereits abgeláicht habe. Es waren nur etwa 30 gelbliche, recht grosse eier. Wie üblich halt. Ich war mir nicht sicher, ob ich jetzt das Weibchen heraus fagen musste, also lies ich es drinn. Heute morgen wahren dann alle eier verschwunden. Nur etwa 2 Stück klebten vertrocknet an der Durchsichtigen Bauhilfe in der grossen Blase.

Jetzt Zu meinen Fragen;

Wann nuimmst Du die Elterntiere heraus?

Was benutzt du als Ablaichhilfe ( bauhilfe )?

Fütterst Du während der Brutpflege?

Was kann ich tuien um den Laichverkust du stoppen?

Hast Du noch sinstige Tipps?

sorry wegen der vielen rechtschreibfehler, Meine Tastatur gibt wahrscheinlich heute noch den Geistn auf!! :mauer1:

gruss

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 13. Februar 2014, 19:49

Schwielenwelse

also ich mach das bei mir so :

nach nem kühlen wasserwechsel werf ich 2 oder 3 Seemandelbaumblätter ins Aquarium.....spätestens am gleichen Abend fängt das Schaumnestbauen direkt unter dem auf der Oberfläche treibenden Seemandelbaumblatt an........sobald Abgelaicht wurde nehme ich das Blatt aus dem Aquarium....die eier streife ich mit der Hand vom Blatt ab und gebe die Eier in ein kleines Aquarium......da ist bis zum Schlupf nur ein Sprudelstein drin.....wie bei vielen Corys gebe ich auch etwas gegen Laichverpilzung mit ins Wasser....nach dem Schlupf installiere ich einen bereits eingefahrenen kleinen luftbetriebenen Schwammfilter....na ca. 3 Tagen ist dann der Dottersack aufgebraucht und ich fange gleich mit frisch geschlüpften Artemia zum füttern an...die Aufzucht klappt bei mir eingentlich problemlos......und sie sind wirklich wahnsinnig produktiv.......ca 250 Jungtiere von einem Ablaichen war bisher meine grösste Aufzucht....
»george2808« hat folgendes Bild angehängt:
  • schwielenwelseier auf blatt 02.JPG

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

5

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:26

Eianzahl

Hallo Georg,
da hast Du ja richtig Glück gehabt das es nur 250 waren :D . Ausgewachsene Callichthyiden, auch der Gemalte Schwielenwels mit bis zu 15cm, kann locker 800 Eier legen! Nach einer gut imitierten Trockenperiode kommst Du ungefähr auf solche Stückzahlen. Aber sei froh, erst einmal alle aufziehen (Platz !!!!) und dann erst einmal losbekommen. Kaum eine Chance für einen "normal" Aquarianer. Meine Weibchen hatten im Durchschnitt ca.400 Eier gelegt. Das machst Du dann nicht lange mit ... ?(
Wenn Du schon ein Seemandelbaumblatt nimmst ... dann ein Tipp ... lass die Eier darauf. Ist besser ür das Gelege. Außerdem wirken diese Blätter leicht fungizid.
Grüße
Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

6

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:39

Hi Erik

du, da hab ich aber andere Erfahrungen gemacht wegen den Seemandelbaumblättern......hab ich die Eier drauf gelassen sind viele nicht geschlüpft..wegen was auch immer..und von wegen produktivität...oh ja.....und wie.....mittlerweile werfe ich jedes 2te gelege weg...weil ich sonst nicht weiss...wie ich die alle unterbringen soll...und das mit dem losbekommen ist auch so ein problem, das stimmt.........und deshalb gibts momentan auch keine Ablaichhilfe in form vom Seemandelbaumblättern....da ich noch genügend jungtiere dahab....

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:44

Seemandelbaum

Hallo Georg,
ein Mittel gegen Verpilzung musst Du da auch noch dran machen. Ich meinte nur das die Eier durch das entfernen keinen zusätzlichen Keimen ausgesetzt sind. Wenn ich viele Eier an Pflanzen habe, zwicke ich meistens das Blatt ab. Geht schneller und ist sauberer ...
Grüße
ERIK
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 13. Februar 2014, 20:52

hi

war bei mir aber trotzdem immer so, dass ich beim Entfernen der Eier vom Blatt wesentlich mehr geschlüpfte Jungtiere hatte........aber so macht eben jeder seine Erfahrungen.....normalerweise stimme ich dir da eigentlich auch zu wegen dem Semmandelbaumblatt...aber bei mir wars eben nicht so.....

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:03

Hi,

Danke euch zweien für die promte hilfe...

Kleben diese Eier dann am Blatt oder muss man da aufpassen beim herunternehmen?

Also würdet ihr die beiden Zuchttiere trennen und nach einer kurtzen Trockenperiode wieder zusammen machen, oder wie würdet ihr an meiner Steller weiter handeln?


Grüsse

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

10

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:07

hi

die eier kleben am blatt....sind aber sehr hart..sodass beim abstreifen keine probleme entstehen.....da ich ja die eier rausnehm, laß ich die elterntiere im becken ... grüsse..georg

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:10

Ok, Soll ich jetzt einfach noch kräftig füttern, die Laichhilfe rausnehmen undwenn Laichansatz vorhanden ist, Wasserwechsel machen und Laichhilfe wieder einsetzen? die Tiere also nicht trennen?

Grüsse

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:12

ja

probiers mal so

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:28

Danke, ich geb bescheid wenns geklappt hat?

Du hast nicht zufällig ein schönes Junges Zuchtpaar abzugeben?

Grüsse

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:37

doch

da ich nicht mehr vorhabe die Schwielenwelse weiter zu züchten würde ich meine Gruppe von 10 ausgewachsenen Tieren hergeben......aber das wird dir wohl zu weit sein um die fische zu zholen....versenden tu ich grundsätzlich nicht

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:39

Bist du auch in Friedrichshafen?

Gruss

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:40

leider nicht

aber ich seh Karsten im März in Neumarkt........da könnt ich sie ihm mitgeben, wenn du sie dann bei ihm holen kannst

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:41

Wo wohnt den Karsten?

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

18

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:44

In Friedrichshafen

ist er daheim

Cory Züchter

Corydorasforum-Member

  • »Cory Züchter« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 153

Wohnort: Schweiz

Beruf: Fleischfachmann

  • Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:45

Neumark ist auch noch sehr weit, Karsten geht auch nicht nach Friedrichshafen?

george2808

Corydorasforum-Member

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. Februar 2014, 22:46

du

das weiss ich nicht...musste ihn selber fragen

Ähnliche Themen