Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

george2808

Corydorasforum-Member

  • »george2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 8. Mai 2014, 22:56

Caudimaculatus

Einfach mal ein paar fotos meiner neuzugänge....leider kommt die tolle färbung auf den fotos so gar nicht rüber.......
»george2808« hat folgende Bilder angehängt:
  • Caudimaculatus jungtier 01.JPG
  • Caudimaculatus jungtier 02.JPG
  • Caudimaculatus jungtier 03.JPG

Erik

Moderator

Beiträge: 1 285

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

2

Freitag, 9. Mai 2014, 06:29

Hallo Georg,

bei Deinen Neuzugängen handelt es sich um Corydoras similis, nicht um C.caudimaculatus!!

Grüße

Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

3

Freitag, 9. Mai 2014, 07:51

Hy Georg,

kann mich Erik nur anschließen, das sind C.similis.
C.caudimaculatus ist kürzer und höher, der Schwanzwurzelfleck ist schärfer abgegrenzt.

Schöne Grüße aus OÖ,
Roman

hufgardm

Administrator

Beiträge: 838

Wohnort: Hösbach bei Aschaffenburg

  • Nachricht senden

4

Freitag, 9. Mai 2014, 12:55

Hi!

Kann mich den beiden nur anschließen.

Trotzdem, einfach wunderschöne Tiere. (Haben will :pfeifen: ).

Tschau

Marcus
Für alle aus dem Raum Aschaffenburg / Miltenberg:
http://www.aquarienfreunde-obernburg.de/


BSSW Reginalgruppe Nordbayern (Fürth)
http://www.ig-bssw.org/

george2808

Corydorasforum-Member

  • »george2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

5

Freitag, 9. Mai 2014, 14:30

Hallo leute

danke euch für die identifikation......was würdet ihr als ideale haltungstemperatur nehmen?....bin im moment bei 26 ° C......dürfte eigentlich passen, oder?

george2808

Corydorasforum-Member

  • »george2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

6

Freitag, 9. Mai 2014, 14:35

@ Markus

....na da wirste auf jeden fall noch warten müssen...sind ja noch jungtiere und ich denk mal das dauert noch so gut ein jahr bis sie geschlechtsreif sind.....und dann kann ich ja mal probieren sie zu vermehren.....aber ich kann bei dem züchter ja mal anfagen ob er noch welche hat.....soll ich?

bongo

Corydorasforum-Member

Beiträge: 277

Wohnort: 35274 Kirchhain

  • Nachricht senden

7

Freitag, 9. Mai 2014, 15:38

Hallo Georg,

ja auch haben will.
Suche die schon ne Weile.
Also wenn der Züchter noch so 12-15 Tiere hätte...
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

Erik

Moderator

Beiträge: 1 285

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

8

Freitag, 9. Mai 2014, 15:48

Hallo zusammen,
hier im Forum gibt es mindestens 2 Leute die diese Art ständig vermehren!!!!!!!
Ich hatte früher meine C.similis bei 25°C gut vermehren können.
Ach so, ich war vor kurzen in Nürnberg bei einen Aquarianer der genau diese C.similis hat und ....... jetzt nicht lachen ...... er bekommt Sie ganz schlecht los!!!!!!
Ich muss Ihn sowieso mal anrufen, da frage ich gleich mal ob er noch Tiere hat!
Viele Grüße
Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

Erik

Moderator

Beiträge: 1 285

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

9

Freitag, 9. Mai 2014, 15:52

Hallo Georg,
hatte ich ganz vergessen, Du hast die originalform von C.similis. Vor etwa 10 Jahren hatte ich immer wieder goldgelbe Tiere (Grundfarbe) dabei. Diese hatte ich selektiert und ein Züchter aus dem Bayrischen Raum hat dann einen 100% festen Stamm im Laufe von 4 Jahren daraus hervorgebracht. Die Tiere haben einen goldgelbe Grundfarbe, der lila Fleck ist da noch kräftiger.
C.similis wurde ja durch Hieronimus erst 1991 beschrieben, vorher war der Wels in der Aquaristik als Corydoras sp. "violett" bekannt!
Grüße
Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

wat100

Corydorasforum-Member

Beiträge: 48

Wohnort: yorkshire

Beruf: Motorrad Techniker - Motorcycle Engineer

  • Nachricht senden

10

Freitag, 9. Mai 2014, 17:50

very nice George . :thumbup:

george2808

Corydorasforum-Member

  • »george2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

11

Freitag, 9. Mai 2014, 18:48

@ Erik

wie sind die Similis denn zuchttechnisch einzuordnen?.......ganz bestimmte Temperatur und Wasserwertvorgaben?.......oder sonstige Stimulanzvorgaben?.....oder reicht da das " Standardprogramm " ?

12

Freitag, 9. Mai 2014, 19:11

Stimulanz

Moin Georg,

ich habe die eine ganze Weile gezogen, dann aber die Gruppe weiter gegeben.
Ich brauchte die Tiere gar nicht weiter zu stimulieren. Im späten Herbst bis Winter haben die von ganz allein über mehrere Etappen hinweg abgeeiert und bis zum nächsten Herbst war dann Ruhe. Besonderes Gepansche am Wasser war nicht nötig. Hamburger Leitungswasser mit GH/KH 8 war perfekt. Ich habe weder besondere Wasserwechselanstrengungen, noch Strömungsveränderungen vorgenommen. Abgelaicht wurde meist in den späten Abendstunden bis in die Nacht hinein. Laichräuberaktivität würde ich so als "mittelmäßig" einordnen. Man konnte die Tiere fertig werden lassen und dann absammeln.

MIt nem guten Jahr Wartezeit bis zur Geschlechtsreife magst Du Recht behalten. Meine Nachzuchten haben erst im Alter von rund 2 Jahren mit der Zucht begonnen.

LG

Heiko

Erik

Moderator

Beiträge: 1 285

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

13

Freitag, 9. Mai 2014, 19:34

Hallo Georg,

wie schon Heiko bemerkte, da brauchst Du nicht viel machen. Ich finde es ist eine der einfachsten Arten (außer den vielen Bekannten Arten)!

Und Zuchttechnisch ........Georg ... wo leben wir denn :D probieren :] . Sonst macht doch die ganze Sache keinen Spaß!

Grüße

Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

george2808

Corydorasforum-Member

  • »george2808« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 575

Wohnort: Erbendorf,Bayern, Oberpfalz

Beruf: musiker

  • Nachricht senden

14

Freitag, 9. Mai 2014, 20:08

Hi Heiko und Erik

danke euch für eure antworten.......werd ich sie jetzt erst mal schön groß bekommen......und dann werden wir ja sehn

Ähnliche Themen