Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rlechner

Corydorasforum-Member

  • »rlechner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Wohnort: A-4421 Aschach an der Steyr

Beruf: Entwickler in einem Bayrischen MotorenWerk

  • Nachricht senden

1

Montag, 3. November 2014, 07:47

Aspidoras pauciradiatus

Hallo zusammen,

am Samstag haben mich meine Aspidoras pauciradiatus mit einem netten Gelege überascht :)

Nachdem meine erste 10er-Gruppe über die Monate dahingeschieden ist, habe ich mir über Ralf am Panzerwelstreffen wieder eine 10er-Gruppe besorgt. Die Tiere sind von Anfang an richtig gut gestanden und waren sehr aktiv.
Ich habe sie in ein 40x25x25cm Becken mit mittelhartem Wasser gegeben. Hierzu muss ich Regen-/UO-Wasser mit Leitungswasser (=Flüssigbeton) verschneiden.

Nachdem die fünf Weibchen immer kugeliger wurden, habe ich verschiedene Stimulationsversuche durchgeführt. Kalte Wasserwechsel, fast reines Regenwasser, extremer Einsatz von Erlenzapfen bis Sichttiefe 5cm, etc... Gefunden habe ich nie etwas, weder im Moos noch sonst irgendwo. Es waren alle mir bekannten Laichmedien vorhanden: Moos, Anubias, Wollmopp schwimmend und liegend, Filtermatte, Laub, Plastikstreifen.

Am Samstag bin ich abends vom Skifahren zurückgekommen, sehe ich doch glatt eine schöne Traube am Thermometer kleben :thumbsup:
Ca. 50 Eier, zwei einzelne habe ich noch im Moos gefunden. Gelaicht hat meiner Meinung nach nur ein Weibchen, die anderen waren gleich kugelrund.

Stand heute: Eier sind alle befruchtet, Innenleben ist erkennbar. Fotos kommen noch.

Schöne Grüße
Roman

bongo

Corydorasforum-Member

Beiträge: 273

Wohnort: 35274 Kirchhain

  • Nachricht senden

2

Montag, 3. November 2014, 08:37

Hallo Roman,

klasse! Meine wollen weiterhin nicht.

Hmm, also Skifahren zur Stimulation.... :kopfkratz:
Gruß

Jürgen

"Wie Sie sehen, sehen Sie nix...
Warum Sie nix sehen, sehen Sie gleich..."
-Loriot-

welshp

Corydorasforum-Member

Beiträge: 120

Wohnort: Berlin

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. November 2014, 10:03

Hallo zusammen,

am Samstag haben mich meine Aspidoras pauciradiatus mit einem netten Gelege überascht :)
Schöne Grüße
Roman
Moin, Roman,
gratuliere!
Mit meinen hier habe ich bisher immer nur Pech gehabt. Sie werden immer weniger aus mir unerklärlichen Gründen.
Gruß
Klaus aus Berlin

rlechner

Corydorasforum-Member

  • »rlechner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Wohnort: A-4421 Aschach an der Steyr

Beruf: Entwickler in einem Bayrischen MotorenWerk

  • Nachricht senden

4

Montag, 3. November 2014, 10:16

Hi,

@ Jürgen, das macht die Höhenluft ;)

Ach ja, hab noch ein paar Daten:
208µS/cm, 23°C, pH 6,5-7
Das Gelege ist in typischer Aspidoras/Scleromystax-Manier eine kompakte Traube. In meinem Fall sind so gut wie alle Eier auch der "Endkappe" des Thermometers 5mm unterhalb der Wasseroberfläche. Von der Gelegeform spricht es meiner Meinung nach schon für Aspidoras... Aber es gibt ja viele andere Unterschiede.

Was das Ablaichen ausgelöst hat, kann ich nur spekulieren. Seit ich die Gruppe habe, sind sie in 26°C warmen Wasser geschwommen. Da ich den Heizstab dieses Beckens für die C.boesemani nebenan gebraucht habe, ist die Temperatur langsam auf 23°C gefallen. Das war vor ca. 2 Wochen. Wasserwechsel gibts einmal pro Woche 50%. Kein nennenswerter Temperaturunterschied, da das Wechselwasser schon auf Raumtemperatur gehalten ist.
Seit einiger Zeit füttere ich verstärkt mit Artemianauplien, da ich die zu viel produziere. Die haben bestimmt auch eine gewisse Wirkung...

Grüße
Roman

Erik

Moderator

Beiträge: 1 254

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

5

Montag, 3. November 2014, 11:16

Hallo Roman,

nicht schlecht, hatte damals bei mir immer nur einzelne Eier gefunden. Hast Du das Gelege fotografiert? Die Larven und Jungfische sehen sehr schön gezeichnet aus. Hoffentlich klappt dann alles bei der Aufzucht. Da nehme ich doch glatt 25 Jungtiere!!

Grüße

Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

rlechner

Corydorasforum-Member

  • »rlechner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Wohnort: A-4421 Aschach an der Steyr

Beruf: Entwickler in einem Bayrischen MotorenWerk

  • Nachricht senden

6

Montag, 3. November 2014, 19:57

Hi Leute,

so, hier sind mal zwei Fotos des Geleges:



Die Eier sehen heute auch noch gut aus :)

Schöne Grüße
Roman

Erik

Moderator

Beiträge: 1 254

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 4. November 2014, 06:48

Hallo Roman,

sieht gut aus, hoffen wir das ein Großteil schlüpft!

VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

Karsten S.

Corydorasforum-Member

Beiträge: 297

Wohnort: Ludwigsburg

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 4. November 2014, 22:28

Hi Roman,

Glückwunsch !
Hoffentlich ist der pH-Wert nicht zu hoch...

Gruß,
Karsten

rlechner

Corydorasforum-Member

  • »rlechner« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 220

Wohnort: A-4421 Aschach an der Steyr

Beruf: Entwickler in einem Bayrischen MotorenWerk

  • Nachricht senden

9

Freitag, 7. November 2014, 07:49

Hi,

leider keine guten Nachrichten, die Eier sind am Dienstag verpilzt.
Ich habe gehofft, dass vielleicht doch noch ein paar Eier schlüpfen, aber der Pilz war schneller.

Es wird schon noch ein nächstes Mal geben...

Grüße
Roman

t195

Corydorasforum-Member

Beiträge: 295

Wohnort: LK Cham

  • Nachricht senden

10

Freitag, 7. November 2014, 22:58

Hallo Roman,

schade!
Aber, Kopf hoch das wird schon. "Was einmal laicht, laicht wieder".

Gruß Thomas

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Aspidoras, Zucht