Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Gerda

Moderator

  • »Gerda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 10. Februar 2015, 21:19

Ich habe es getan...

....und mir endlich die seit Jahren heiß ersehnten arcuatus gegönnt...



Sind so an die 4 cm groß und ich hoffe, sie leben sich gut ein! Momentan sind sie noch im 60er aber nach der Quarantäne kommen sie dann in meinen Pott - da haben sie dann Ausschwimm genug :megagrin:
Tschüssi
Gerda

2

Mittwoch, 11. Februar 2015, 08:11

Hallo Gerda,
schöne Tiere hast du dir da zugelegt . :thumbsup: .
Viele Grüße Börni.

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 11. Februar 2015, 20:34

Hallo,
endlich wurden sie nachgezogen ! War ja immer ein Problem die Tiere als Nachzuchten zu bekommen. Wäre schön den Namen des Züchters zu erfahren.

Gruß Ralf

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 11. Februar 2015, 20:52

Hallo Ralf,
ich glaube nicht das es Nachzuchten sind, oder Gerda?
Die Tiere wurden Anfang der 1990ziger von Horst König vermehrt, Zuchtbericht im Welsjahrbuch. Aber seit dieser Zeit habe ich von keiner Nachzucht mehr gehört.
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:03

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lumoco« (11. Februar 2015, 21:09)


Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 11. Februar 2015, 21:34

Hallo Ralf,
was willst Du uns mit Deinen Beitrag sagen :D
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. Februar 2015, 22:47

Hi, ich habe den Punkt nicht mehr gelöscht bekommen. Brauche Admin-Hilfe :-).
Was ein Tag ! Du hast 999 Beiträge und die Arcuatus wurden geknackt.

Gruß Ralf

Gerda

Moderator

  • »Gerda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

8

Donnerstag, 12. Februar 2015, 13:11

Hallöchen miteinander,
ehrlich gesagt glaube ich bei dem Laden nicht, dass der Nachzuchten im Angebot hat - außer die Großhändler beziehen die in entsprechenden Mengen.

Ist einer von den Läden, wo du zwar alle möglichen Nachzuchten "bringen" kannst, aber kaum was dafür bekommst außer einem freundlichen Händedruck. Bestes Beispiel waren im Terrarienbereich die afrikanischen Zwergmäuse, wo ich Nachwuchs angeboten hatte. Großzügiges Angebot war 1 €/Tier. :totlach: Meine demonstrative Zeitlupendrehung in Richtung Verkaufs-Terrarium mit noch demonstrativerem Blick auf das dominante Preisschild mit dem sensationellen Supersonderluxusangebot von 19,90 €/Tier wurde mit verlegenem Räuspern und Kichern beantwortet "Mehr dürfen wir für Nachzuchten nicht ausgeben".
Ähnliches erlebte eine Bekannte mit L66-Nachzuchten. Ich kann mir nicht vorstellen, dass da jemand Arcuatus-Nachzuchten hin bringt.

Aber wer weiß..... die Hoffnung stirbt zuletzt :pfeifen:
Vor Jahren war ich im Aquarianer-Bekanntenkreis berüchtigt dafür, dass sich bei mir alles vermehrt, was sich hier niederlässt.

In der Datenbank ist ein Exemplar mit deutlich runderer Rückenflosse als die anderen Modelle. Kann es sein, dass das ein Weibchen wäre? Dann sähe es nämlich nicht gerade vorteilhaft aus, denn dann scheine ich alles Kerle zu haben, wenn ich das richtig beobachtet habe. Meine scheinen nämlich alle den 2. Flossenstrahl etwas ausgezogen zu haben. :huh:
Tschüssi
Gerda

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 12. Februar 2015, 13:23

Hallo Gerda & Ralf,

ich habe mich mal schlau gemacht: über eine erfolgreiche Vermehrung ist außer die angesprochenen von Herrn König, nichts veröffentlicht wurden. Auch gibt es keine bestätigten Zuchterfolge, bei so einer Art würde sich das schnell rumsprechen.

Da Gerda Ihre noch klein sind (4cm) und locker noch 2cm wachsen werden, würde ich nicht unbedingt nur von Männlichen Exemplaren ausgehen. Die Rückenflosse kann sich im Wachstum noch verändern, also diese ausgezogenen Weichstrahlen. ich würde da einfach noch abwarten.

Meine CW28 haben alle, Weibchen und Männchen, erst nach einiger Zeit lang ausgezogene Weichstrahlen in der Rückenflosse bekommen.

Viele Grüße

erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

10

Donnerstag, 12. Februar 2015, 14:19

Hallo Erik,

ich hab vor Kurzem auf Facebook ein Video gesehen, in dem C.arcuatus gelaicht haben. Es gibt auch noch andere Videos auf Youtube.
Ian Fuller beschreibt seine NZ auch im "Breeding Corydoradinae Catfish".

Noch was am Rande, ein gewisser Steven Grant aus England hat vor Kurzem eine Arbeit veröffentlicht, die C.arcuatus mit C20 und C.urucu vergleichen soll. Was ich bisher herauslesen konnte, sollen die Aquarienstämme nicht C.arcuatus sein. Bin mir nicht mehr sicher, aber ich glaube, ein Unterscheidungsmerkmal war/ist wie weit der Streifen über den Kopf in Richtung Maul geht.
Leider habe ich das Paper noch nicht gelesen, da müsste ich zur Catfish Study Group gehen. Dürfte in deren Journal erschienen sein.

Gerda, du hast da wirklich schöne Tiere ergattert! Bei uns in Österreich sieht man in den "Fachläden" selten Exemplare mit intakten Barteln :(

Schöne Grüße
Roman

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 12. Februar 2015, 14:51

Hallo Roman,

bei Ian hat es, soweit ich weiß, nur einmal geklappt. Die Videos kenne ich nicht, vermutlich wurde aber nicht darüber geschrieben, oder?

Ich kenne Steven gut, er arbeit zur Zeit auch an anderen Sachen wie zum Beispiel C.leopardus(funelli).

Ich frage Ihn mal nach Arbeit mit den C.arcuatus.

VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 12. Februar 2015, 15:48

Hallo,

mein Fehler ! Sorry :-)
Meine Schlußfolgerung war natürlich ein bischen naiv. Willkommen auf der "dunklen Seite" der Aquaristik.

"...Ich liebe meine Aquarien - ob die darin schwimmenden Tiere besonders wertvoll oder selten sind, ist mir völlig schnuppe. Mir ist wichtiger, dass sie aus (privater) Nachzucht stammen oder aus Beckenauflösungen als dass ich die Tiere ihrer Heimat entnommen habe um sie auf winzigem Raum einzupferchen.... " ( Gerda 9.4.2014)



Lieber keine Moral als eine doppelte.

Gruß Ralf

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »lumoco« (12. Februar 2015, 15:56)


dukeboris

Corydorasforum-Member

Beiträge: 684

Wohnort: Gladbeck

Beruf: DRING

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 12. Februar 2015, 16:13

ich mach mir schon mal Popcorn... :D
Viele Grüße,
Boris
--------------------------------------------
they have got catfish on the table ("walking in Memphis" von Marc Cohn)

Gerda

Moderator

  • »Gerda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

14

Freitag, 13. Februar 2015, 21:19

ich mach mir schon mal Popcorn... :D

:megagrin:
Tschüssi
Gerda

Gerda

Moderator

  • »Gerda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

15

Freitag, 13. Februar 2015, 21:27

Hallöchen Ralf,
tja.... manchmal werde auch ich meinen Prinzipien untreu - so ist das, wenn frau sich mal total verguckt und jahrelang gesucht hat

Bisschen seltsam ist nur, dass die noch relativ klein sind - und alle etwa in gleicher Größe.
Bei einem anderen Händler habe ich 10 habrosus erstanden, die definitiv gerade mal halbwüchsig sind. Da war ich mir ziemlich sicher, dass die nachgezogen sind, weil der Laden auch von Züchtern abnimmt.
Tschüssi
Gerda

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

16

Montag, 16. Februar 2015, 00:58

Hallo,

Grundsätze die "manchmal" berücksichtigt werden sind allerdings keine Prinzipien- hier ist dann der Gegenbegiff- Regellosigkeit- zu verwenden.

Das fordern von Verhaltensformen, die selber nicht eingehalten werden, bezeichnet man als Heuchelei. Gesteigert durch heuchlerische Empörung.

Gutmensch zu sein ist ist (leider) kein Selbstläufer.

Gruß Ralf

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

17

Montag, 16. Februar 2015, 09:18

Hallo Ralf,
wo hast Du den das alles gelesen ... Duden :D Da habe ich mir noch nie so richtig Gedanken gemacht. Ein Glück müssen sich unsere Panzerwelse da keinen Kopf drüber machen. Und um die geht es ja hier im Forum :)
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

fuhseboy

Corydorasforum-Member

Beiträge: 275

Wohnort: 31246 Gadenstedt

  • Nachricht senden

18

Montag, 16. Februar 2015, 13:20

Hallo,

ein wenig OT...
Ich war mal auf einer kleinen Zierfischbörse und da hatte ein gewerblicher Aussteller hunderte kleiner schwartzi dabei .
Ich wollte erst fragen wie er die denn gezogen hat, habe es mir aber verkniffen. Auf Nachfrage bei einem Großhändler bestätigte mir dieser,
dass es von Importen oft auch verschiedene Größen und Sortierungen gäbe. Also war es nur eine kleine Sortierung und eben keine NZ.
Ich war zu blauäugig. So etwas gibt es sicher auch bei anderen Arten.

Thomas

Gerda

Moderator

  • »Gerda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 040

Wohnort: 52224 Stolberg/Rhld.

Beruf: Programmiererin

  • Nachricht senden

19

Montag, 16. Februar 2015, 15:51

Na zumindest bin ich kein Prinzipienreiter (hoffe, das steht auch im Duden) ^^

@Thomas
also sieben die tatsächlich die Wildfänge nach Größe? 8|
Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit. Wobei habrosus ja durchaus zu den Arten zählen, die wirklich häufig nachgezogen werden. Ich selbst habe mehr als einmal pygmaeus in den Handel abgegeben, weil es zu viele waren, der direkte Bekanntenkreis bereits eingedeckt war und ein Urlaub bevor stand.
Aber bei den arcuatus wäre das natürlich absolut vorstellbar.

Übrigens kränkelt einer der Bande. Liegt nur lustlos herum, klemmt die Rückenflosse und sucht auch seit heute nicht mehr aktiv nach dem Futter. :S
Tschüssi
Gerda

lumoco

Corydorasforum-Member

Beiträge: 347

Wohnort: Hessen

  • Nachricht senden

20

Montag, 16. Februar 2015, 21:17

Hallo,

der Duden ist ja eher eine Instanz in Sachen Rechtschreibung. Prinzipienreiter scheint mir richtig geschrieben- mehr steht da auch nicht im Duden.
Ein Beispiel habe ich aber gefunden- allerdings komischerweise nicht im Duden sondern hier im Forum ?(


"Aber für mich steht an erster Stelle nun einmal nicht das Recht auf Liebhaberei (irgendwie nicht umsonst ja auch etwas gefühlig, das Wort :pfeifen: ) an extrem seltenen Fischen oder Frischblut, sondern das Recht der Wildtiere in ihrem gewohnten Habitat zu bleiben und ihr Leben zu leben. " ( Gerda 4/2014).

Aber vielleicht hat Erik recht- wenn sich unsere Panzerwelse darüber keine Gedanken machen- dann sollten wir das auch nicht. Hier geht es schließlich um Panzerwelse !
Wer hat schon Wildfänge ?
Oder was stört mich mein Geschwätz von gestern.

Gruß Ralf