Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: www.Corydorasforum.de die Adresse für alle Panzerwelsfreunde und Liebhaber. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 4. November 2015, 09:36

Hallo vom Niederrhein

Guten Morgen Zusammen!

Nachdem ich nun seit längerer Zeit hier schon als stiller Leser rumgeister, möchte ich mich jetzt euch gerne vorstellen.

Ich heiße Lennart, bin 27 und komme aus Moers.

Beruflich sitze ich viel am Schreibtisch, zuvor habe ich in Bochum Geographie und Germanistik studiert. Meine freizeitlichen Aktivitäten und Interessen abseits der Aquaristik sind: Sport (Rugby, Basketball, Fitnessstudio), Autos (habe einen alten Volo 940), Pflanzen (Orchideen), Urlauben (Irland, England....), Kaffee und Tee und vieles mehr :megagrin:

Nun zu meinem aquaristischen Background:
Da ich in einem Zooladen groß wurde, kam ich in den Genuss shcon viele diverse Fische zu pflegen, teils auch nachzuziehen und oft zu tauschen :pfeifen:
Aktuell stehen bei mir vier Aquarien:
160x60x60 mit einem Paar Paraneetroplus melanurus (Quetzalbuntbarsch), einem Semaprochilodus taeniurus und ein paar übrig gebliebenen Melanotaenia lacustris.

120x45x45 das ein Asienbecken werden soll. Bislang schwimmt da aber nur ein Paar Colisa chuna.

40x25x25 mit einem Trio Aphyosemion gabunense plus Jungtiere.

Und schlussendlich das für das Forum hier wohl relevanteste:
120x45x45 mit einem 8er Trupp Scleromystax barbatus und 4 Centromochlus perugiae.

Die S. barbatus messen so zwischen 3 und 5 cm, ich habe sie als Winzlinge bekommen. Es sind F1, die Elterntiere hat Thomas Tillmann selber gefangen.
Andere Cory Arten die ich bisher pflegte sind: C. sterbai, C. panda und C. metae, dies aber immer in Gesellschaftsbecken.

Nun möchte ich meinen Panzerwelsbestand in Zukunft noch ein wenig erweitern. "Auf dem Zettel" habe ich C. duplicareus, C. gossei und C. panda.
Diesmal dann aber in Artbecken, sodass man auch mal ein paar Jungtiere aufziehen kann :)

Soweit zu meiner Person, ich freue mich auf weitere Infos, und angenehme Unterhaltungen und Interessensaustausch! :winken2:
Liebe Grüße
Lennart

Fiesta1300S

Corydorasforum-Member

Beiträge: 210

Wohnort: Hünfelden

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 4. November 2015, 19:06

Hallo Lennart,

zu erst mal herzlich willkommen im Forum!!!

Sag mal, sind die Centromochlus perugiae etwa die gleichen, welche auch als Tatia perugiae genannt werden? Die wuseligen kleinen Hubschrauber? Finde die echt Klasse.

Grüße

Michael
Grüße

Michael

3

Mittwoch, 4. November 2015, 19:22

Hallo,

Auch schön, dass Du auch hierher gefunden hast bei den Wassersüchtigen!

Ein herzliches Willkommen :)
Gruss Serge.

Ich züchte Wasserschnecken.Falls ihr welche habe möchte können Sie mich gerne kontaktieren.

4

Donnerstag, 5. November 2015, 13:39

Hallo Lennart, Herzlich Willkommen auch von mir. Finde Art(en) Becken immer besser als wie die Gesellschaftsaquarien. Wünsche dir viel Spaß und den wirst du haben, mit deinen Cory-Aquarium.
LG . . .
Ich bin Uwi , der mit Panzerwelsen schwimmt!
Panzifilme siehe

hufgardm

Administrator

Beiträge: 838

Wohnort: Hösbach bei Aschaffenburg

  • Nachricht senden

5

Montag, 9. November 2015, 07:12

Hallo Lennard,

Herzlich Wilkommen hier im Forum.

Ich wünsch Dir viel Spaß und natürlich die gewünschten Infos hier.

Tschau

Marcus
Für alle aus dem Raum Aschaffenburg / Miltenberg:
http://www.aquarienfreunde-obernburg.de/


BSSW Reginalgruppe Nordbayern (Fürth)
http://www.ig-bssw.org/

6

Mittwoch, 11. November 2015, 11:43

Hallo liebe Leute!

Danke für die Willkommensgrüße!

Michael,

ja genau die sind das! Hab aber leider vier Männer.... Da werde ich nochmal aufstocken.

Die bekommen dann auch ne Röhrenbatterie oberflähennah angebracht und dann mal sehen ob da mal Junge kommen :)
Zucht gelingt ja häufiger, sollte also kein großer Akt sein :D

Die Barbatus brauchen ja eh noch Zeit bis man da was erwarten kann...

Erik

Moderator

Beiträge: 1 288

Wohnort: Neumarkt

Beruf: Qualtitätsprüfer

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 11. November 2015, 12:08

Hallo ,
die C. perugiae standen lange Zeit in der Gattung Tatia, zwischendurch wieder mal bei Centromochlus. Dann wieder in Tatis, bis jetzt wieder einmal die Art der Gattung Centromochlus zurechnet wird. Die Tiere sind sehr einfach zu vermehren. Die Höhlen müssen nicht unbedingt oberflächennah sein. Mein Höhlenhaufen liegt aufeinandergestabelt am Boden. Und ich habe immer Jungfische.
VG Erik
"Die Weisheit der Schöpfung erkennt man daran, daß die Fische stumm sind. Was gäbe es sonst für einen Lärm, wenn sie über jedes Ei gackern würden" Fritz Kortner (1892-1970)

Ähnliche Themen